Foto: IPS Intelligent Video Analytics

IPS Intelligent Video Analytics

Videomanager und Analyse erneuert

IPS Intelligent Video Analytics zeigt zur Security 2014 die neuste Version 5.2 seines Videomanagers und seiner Videoanalytics.

IPS Intelligent Video Analytics zeigt zur Security 2014 die neuste Version 5.2 seines Videomanagers und seiner Videoanalytics. Sie bietet diversen Neuerungen und Verbesserungen.

Der IPS Videomanager ist eine IP-basierte, unlimitiert skalierbare Plattform für anspruchsvolle Videoüberwachungsanwendungen. Sie bietet spezifische Funktionen für grundlegende Network Video Recorders, erweiterte Network Video Recorders Pro, umfassende Video Management Systeme, 3D-georeferenzierte Video Management Systeme und übergeordnetes Multi Site Management. Das Design des Videomanagers kombiniert zuverlässige und verfügbare Lösungen mit einfacher und sicherer Systembedienung.

In der Version 5.2 bietet er folgende wesentliche Innovationen: Integration von Zutrittskontrolle über Onvif Profil-C, Aufzeichnung, Wiedergabe und Export von Audiodaten, Vervielfachung von Live-Streams und Alarmhistorien (Multi Site Management), Performance Monitoring sowie SNMP-Unterstützung.

IPS Videoanalytics sind intelligente, software-basierte Analysemodule für den Betrieb auf Servern oder Kameras zur automatischen Erkennung von sicherheitsrelevanten Objekten oder Ereignissen in Videobildern. In Echtzeit erlauben sie Objekterkennung, Objektverfolgung, Objektklassifizierung, Objektidentifizierung, Objektinterpretation und Szeneninterpretation. Damit ermöglichen sie die Entlastung des Sicherheitspersonals, die Reduktion von Datenmengen und die Steigerung der Effektivität von Videoüberwachungssystemen.

Die Version 5.2 umfasst folgende Neuheiten und Verbesserungen im Bereich der Server-basierten Videoanalyse: Performance Verbesserungen bei der IPS Public Transport Protection sowie Unterstützung des Korridorformats. Bei der kamerabasierten Analyse neu sind: Neue Startseite als zentraler Zugriffspunkt für IPS Webconfigurator, IPS Webviewer, globale Parameter und Kameraeinstellungen, Anbindung an Milestone-Videomanagementsysteme (Metadaten), erhöhte Benutzerfreundlichkeit des IPS Webviewers durch Anzeige von Warnhinweisen und ebenfalls die Unterstützung des Korridorformats.

Foto: IPS

IPS

Videomanager in neuer Version

IPS hat die neueste Version 5.2 seiner Produkte IPS Videomanager und IPS Videoanalytics veröffentlicht. Diese bieten diverse Neuerungen und Verbesserungen.

Foto: Securiton

IPS

Verwalten und detektieren

Securiton IPS Intelligent Video Analytics präsentiert die neuste Version 3.2 seines IPS Videomanager sowie die IPS Videoanalytics.

Foto: Securiton

Securiton

Neue Funktionen im IPS Videomanager

IPS Intelligent Video Analytics, eine Geschäftseinheit der Securiton GmbH, präsentiert die neuste Version 4.0 von IPS Videomanager und IPS Videoanalytics mit zahlreichen Innovationen und Optimierungen.

Foto: Zumpe

Securiton

Mit dem Anspruch gewachsen

Mit IPS tritt eine seit Jahrzehnten bekannte Marke für die Videoanalyse wieder stärker in den Vordergrund. PROTECTOR sprach mit Albert Unterberger, Leiter der Abteilung Videoanalyse bei Securiton, über die Organisationsstruktur, Zielgruppen und den neulich verliehen bekommen Axis-Award.