Foto: Abus Security-Center

Abus Security-Center

Videoüberwachung an der Haustür

Für die Haustür ist das Starterset TVAC15000 von Abus Security-Center die individuelle Heim-Videoüberwachungslösung. Ein handlicher 3,5-Zoll-Monitor ist per Funk mit der zugehörigen Außenkamera verbunden und lässt den Nutzer überall im Haus wissen, wer gerade vor der Tür steht.

Eine einfache Installation und der flexibel einsetzbare Monitor machen das Heim-Videoüber-wachungsset zum optimalen Einstieg in die digitale Funküberwachung für den Privatbereich und kleinere Objekte. Das Set enthält einen 2,4-Gigahertz-Funkmonitor und eine IR-Funk-Außenkamera (Infrarot) mit PIR-Bewegungsmelder (Passiv-Infrarot-Sensor). Die Video- und Audiosignale werden per Funk übertragen und auf dem Monitor dargestellt. Diese Art der Signalübertragung ist überall dort von Vorteil, wo das Verlegen von Kabeln nicht möglich ist. Aufgrund der Umwandlung der Video- und Audiodaten in digitale Signale werden Störungen und Interferenzen vermieden, was für gute Reichweite und optimale Übertragungsqualität sorgt. Die Verschlüsselung der Daten garantiert einen geschützten Übertragungsweg.

Die im Set enthaltene IR Funk-Außenkamera 2,4 Gigahertz TVCC40005 verfügt über eine Infrarot-Nachtsichtfunktion und die Schutzart IP66 und ist damit für den Außeneinsatz gerüstet. Sobald der PIR-Sensor der Kamera eine Bewegung detektiert, sendet sie die Video- und Audiodaten an den Monitor und dieser startet die Aufzeichnung auf SD-Karte. Bis zu vier TVCC40005-Kameras können mit dem Monitor verbunden und in der Vierfach-Ansicht dargestellt werden. Damit bietet das Komplettpaket alles, was für einen schnellen Aufbau einer Funk-Videoüberwachung im Eigenheim, Ladengeschäft oder Werkstatt benötigt wird.

Foto: Monacor

Videoüberwachung als Set

Komfortabel und effektiv

Betriebe aus dem Bereich Elektroinstallation haben das Geschäftsfeld Sicherheit für sich entdeckt. Sie erkennen, dass es zunehmend Lösungen gibt, die sich für kleinere Ladengeschäfte, Werkstätten oder Privathaushalte eignen und dabei einfach zu installieren sind.

Foto: Monacor

Signalübertragung in analogen Videoanlagen

Wege zum Ziel

Zu einer effektiven Planung einer analogen Videoüberwachungsanlage gehört neben der Betrachtung des Anforderungsprofiles der einzusetzenden Kameras und Aufzeichnungsformen auch die Wahl der Verbindungsleitungen für das Videosignal und die Betriebsspannung. Dabei spielen neben der zu überbrückenden Entfernung auch möglicherweise vorhandene Leitungen und der Installationsaufwand eine wichtige Rolle.

Foto: Monacor

Monacor International

Leistungsfähigere DVR für Video-Sets

Die Digital-Recorder der aktualisierten Monacor-Videoüberwachungs-Sets können je nach Modell durch die Realtime-Funktion bis zu acht Kanäle bei voller Auflösung in Echtzeit aufzeichnen. Das erleichtert die Identifikation von Geschehnissen immens.

Foto: Indexa

Indexa

Funk-Überwachungskameraset in HD

Das Überwachungskameraset DW600 von Indexa ermöglicht App-basierte Videoüberwachung in HD-Auflösung. Zahlreiche Funktionen der Überwachungskamera können auf dem im Set enthaltenen Multifunktionsmonitor oder aus der Ferne per Smartphone-App bedient werden.