Über 13.000 Videoüberwachungskameras wurden innerhalb kurzer Zeit in Mexico City installiert.
Foto: Eagle Eye

Videoüberwachung

Videoüberwachung in Mexico City

Eagle Eye Networks haben 13.720 cloudverwaltete Kameras in einem cybersicheren, stadtweiten Videoüberwachungsprogramm in Mexiko City installiert.

Mexico City installierte die Videoüberwachungslösung von Eagle Eye Networks, weil die Eagle Eye Cloud Video API-Plattform eine offene Lösung bietet, die jederzeit die Integration neuer Technologien (KI, erweiterte Analyse, Kennzeichenerkennung), neuer Hersteller und neuer Kameras ermöglicht. Es war wichtig die Zukunfts- und Cybersicherheit als Beweis für die Investition der Stadt zu gewährleisten und die Schwierigkeiten zu beseitigen, die mit der Verwaltung großer standortbasierter Rechenzentren verbunden sind. genutzt, um diesen schnellen Aufbau zu ermöglichen, wobei in der Spitze etwa 250 Kameras pro Tag installiert wurden. Die Kameras sind alle betriebsbereit, werden fernüberwacht und bieten den Bürgern heute Sicherheit und Schutz. Die Installation fand inmitten der globalen Herausforderungen statt, die durch Covid-19 verursacht wurden. Die starke Partnerschaft von Eagle Eye Networks mit dem Vertriebspartner Omnicloud.mx und den Lieferanten bot jedoch Alternativen und Lösungen, um das Projekt im Zeitplan zu halten.

Clevere Videoüberwachungslösung für Metropole Mexico City

Dean Drako, CEO von Eagle Eye, betont die Berücksichtigung von Skalierbarkeit, Speicherung und zellulare Übertragung in einem solchen Großprojekt. Mit dem Abonnement-Service von Eagle Eye Networks bietet das Unternehmen eine robustere und kostengünstigere Lösung für groß angelegte Implementierungen. Darüber hinaus bietet die offene Plattform eine zukunftssichere Lösung, die KI, Videoanalyse und erweiterte Suche per Mausklick integriert. Laut Jaime Abad Valdenebro, CEO von Omnicloud.mx, der Vertriebspartner von Eagle Eye, ist eine effektive stadtweite Überwachung mehr als nur die Installation von Kameras an einigen wenigen Schlüsselstandorten. Es gehe darum, eine Plattform zu schaffen, die den einzigartigen Bedürfnissen jeder Kommune gerecht wird. In Partnerschaft mit Eagle Eye Networks hat Omnicloud.mx die Eagle Eye Video-API und das SDK genutzt, um eine Webanwendung zu entwickeln, die so konzipiert ist, dass feste, am Körper getragene und Fahrzeugkameras in eine Schnittstelle integriert werden können, wodurch ein noch nie dagewesener Grad an Einblick und Bewusstsein für die Abläufe in den Städten geschaffen wird.

Eagle Eye Networks hat Körperkameras in seine cloudbasierte Videomanagementsoftware (VMS) integriert.
Foto: Eagle Eye Networks

Cloud-Anwendungen

Eagle Eye Networks integriert Körperkameras in VMS

Mit der Unterstützung von 15 zusätzlichen Körperkameras erweitert die Videomanagementsoftware (VMS) von Eagle Eye Networks die Kamerakompatibilität.

Das Interesse an der Verwendung von Wärmebildkameras mit integrierter Analytik und Videomanagementsoftware (VMS) zur Lokalisierung von Gesichtern und zur Temperaturmessung hat in Folge der Coronakrise stark zugenommen.
Foto: Eagle Eye

Videomanagement

VMS unterstützt Bilder von Wärmebildkameras

Eagle Eye Networks kündigt Erweiterungen seiner cloudbasierten Videomanagementsoftware (VMS) für Wärmebildkameras zur Temperaturmessung an.

Die „MC01“ ist eine 2-Megapixel-Kamera, die direkt in die Cloud überträgt.
Foto: Eagle Eye Networks

Unternehmen

Handliche Kamera für kommerzielle Cloud-Anwendungen

Der Anbieter für Cloud-Videoüberwachung, Eagle Eye Networks, bietet eine neue 4G Kamera, die speziell für kommerzielle Anwendungen entwickelt wurde.

Nach Überzeugung von Rishi Lodhia sind Daten in der Cloud nicht nur sicher, sondern vereinfachen auch bestehende und eröffnen neue Anwendungsmöglichkeiten.
Foto: Eagle Eye Networks

Cloud-Anwendungen

Daten in der Cloud: Sicherer als je zuvor?

Manche kritisieren Videodaten in der Cloud als unsicher, andere sind fest davon überzeugt und entwickeln neue Geschäftsmodelle. Eagle Eye Networks zum Beispiel.