Image
trendnet_netzwerkkamera_smart.jpeg
Foto: Trendnet
Videoüberwachung mittels smarter Netzwerkkamera.

Videosicherheit

Videoüberwachung mit smarten Netzwerkkameras

Trendnet ergänzt sein Portfolio um smarte Indoor/Outdoor 5 MP H.265 PoE-Netzwerkkamera TV-IP1313PI mit verbesserten IR-LEDs zur Videoüberwachung.

Der Schutz des Firmengebäudes ist für die meisten Unternehmen von größter Bedeutung, weshalb auf Videoüberwachung gesetzt wird; Netzwerkkameras erledigen die Überwachung von Büro, Lager, Grundstück oder Eigenheim, aber auch von industriellen Abläufen effektiv mit digitaler Videotechnik. Dank der IP-Technologie sind Installation, Einsatz und Betrieb von Video-Überwachungssystemen deutlich kostengünstiger als mit früheren Technologien.

Netzwerkkameras Indoor und Outdoor einsetzbar

Trendnet erweitert nun sein großes Portfolio an speziellen IP-Überwachungskameras um die Indoor/Outdoor Netzwerkkamera TV-IP1313PI für den Einsatz bei Tag und Nacht. Die verbesserten IR-LEDs verwenden hochleistungsfähige, energiesparende Infrarot-LEDs und sorgen für beste Nachtsicht auch auf große Entfernungen von bis zu 80 Meter (262 Fuß). Dank witterungs- und stoßfestem Gehäuse mit Wetterschutzklasse IP67 ermöglicht die Netzwerkkamera eine Überwachung rund um die Uhr das ganze Jahr hindurch. Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen -30° und +60° C. Mit einer hohen, detailgetreuen 5 MP Full HD-Auflösung von 2944 x 1656 Pixeln zeichnet die Kamera 20 Bilder pro Sekunde in einem speichersparenden H.265 Kompressionsformat auf – und dies sowohl bei Tag wie auch bei Nacht.

Premiere für das PROTECTOR E-Magazin

Das Special Videoüberwachung 2021 des PROTECTOR erscheint in diesem Jahr erstmals als E-Magazin und bietet damit einige neue Funktionen und Formate.
Artikel lesen

Die verstellbare 120dB WDR-Einstellung (Digital Wide Dynamic Range) verbessert die Bildqualität und Schärfe bei kontrastreichen Lichtbedingungen und hebt die dunklen Bereiche des Bildes hervor, um sie besser sichtbar zu machen. Die problemlose Installation über Power over Ethernet (PoE) spart erhebliche Investitionskosten und bietet die Flexibilität, die Kamera bis zu 100 Meter Entfernung von der PoE-Ausrüstung zu stationieren. Dank kostenloser, professioneller Software und mobiler Apps können bis zu 64 Netzwerkkameras komfortabel verwaltet und das überwachte Geschehen überall live verfolgt werden. Die Aufzeichnung des Videos kann über ein Netzwerkspeichergerät oder eine Micro SD-Karte (interner Kartenslot bis 128GB) erfolgen. Auch über eine Bewegungserkennung zur Aufzeichnung von Videos und eine E-Mail-Benachrichtigung, wenn ein definierter Bereich betreten wird, verfügen die Netzwerkkamera.

Videoüberwachung mit VMS-Software verwalten

Die Netzwerkkamera TV-IP1313PI ist zur kostenlosen VMS-Software „Mira“ kompatibel. Mira ist eine professionelle Software zur Verwaltung von Überwachungskameras, die die Benutzer bei der Verwaltung von Trendnet unterstützt. Mira ist auch der Name der kostenlosen Überwachungskamera-App für mobile Geräte, die die Installation von IP-Kameras vereinfacht. Mira enthält erweiterte Kameraverwaltungsfunktionen, die die Überwachung der Überwachungs-aufzeichnungen und die Verwaltung der IP-Kameras vereinfacht. Sie enthält Funktionen wie zum Beispiel Live-Ansicht für bis zu 64 Trendnet-IP-Kameras, Bewegungserkennung, Zeitplanung und Aufzeichnungsoptionen mit Ereignis-auslösung, fortschrittliche Wiedergabe nach Ereignis und benutzerdefinierte Anzeigemodi. Zudem bietet Mira nun die Unterstützung für Mac-Computer, E-Maps für Grundrissdesigns und die Integration mobiler Anwendungen. Die Unterstützung durch mobile Anwendungen ist der Schlüssel für viele Überwachungsanwendungen; sie liefert sofortige Warnmeldungen, die umgehend  Maßnahmen zur Reduzierung von Risiken und Schäden ermöglichen. Die mobile Mira-Anwendung bietet auch Zugriff auf Live-Video, das Speichern von Screenshots und Videos, Push-Benachrichtigungen und vieles mehr.

Foto: Dahua

Dahua

Netzwerkkameras mit smarter Detektion

Dahua Technology hat seine Ultra-Smart-Series an Netzwerkkameras vorgestellt. Diese auch DH-IPC-8000 genannte Serie umfasst verschiedene Kameras mit Drei-Megapixel-Auflösung, Ultra-Codec und Smart Detection.

Foto: Abus Security-Center

Abus Security-Center

Netzwerkkameras für jede Anwendung

Egal ob bei Tag oder Nacht, für den Innen- oder Außenbereich – Abus bietet für jede Herausforderung die passende Netzwerkkamera: von der Kompaktkamera mit WLAN für den Innenbereich, bis zum vandalensicheren Außendome mit zwei Megapixeln Auflösung.

Foto: Konstantin Gastmann/ Pixelio.de

Canon/Nedap

Zusammenarbeit bei Netzwerkkameras

Die Netzwerkkameras von Canon sollen künftig in die Sicherheitsmanagement-Software Aeos von Nedap integriert werden. Systemintegratoren und Kunden profitieren von einer funktionalen Erweiterung den etablierten Netzwerkkameras einschließlich der Full-HD und Kompakt S-Serie von Canon.

Foto: Dahua Technology

Dahua

Netzwerkkameras mit drei Megapixel-CMOS-Sensoren

Dahua Technology hat kürzlich neue Eco-Savvy Drei-Megapixel-Netzwerkkameras mit CMOS-Sensoren zu seiner 5000er-Serie hinzugefügt. Dazu zählen die Dome-Modelle IPC-HDB(W)5302-DI und 5300-DI sowie die IR-Bullet-Kameras IPC-HFW5302C und 5300c.