Bjørn Skou Eilertsen ist Chief Technology Officer bei Milestone Systems. Er unterstreicht die Bedeutung der EU-DSGVO-Ready-Zertifizierung für das VMS X-Protect Corporate.
Foto: Milestone Systems

Videomanagement

VMS von Milestone erhält EU-DSGVO-Ready-Zertifizierung

Die Videomanagementsoftware (VMS) Milestone „X-Protect Corporate“ 2019 R2 hat die DSGVO-Ready-Zertifizierung nach Europrise (European Privacy Seal) erhalten.

Die EU-DSGVO-Ready-Zertifizierung für die VMS umfasst alle Kernfunktionen von Milestone „X-Protect Corporate“ und baut auf den nativen „X-Protect“-Cyber-Sicherheitsfunktionen auf. Milestone Systems unterstützt Systemintegratoren und Endbenutzer beim Entwerfen, Implementieren und Betreiben von DSGVO-kompatiblen Videoverwaltungsinstallationen. Dazu gehören ein umfassender DSGVO-Leitfaden mit gebrauchsfertigen Vorlagen sowie Schulungen zum Thema Datenschutzbewusstsein für Endbenutzer.

Welche Bedeutung die EU-DSGVO-Ready-Zertifizierung hat

„Die DSGVO ist eine EU-Vorschrift. Da Datenschutz aber in vielen Teilen der Welt eine Herausforderung ist, gibt es viele ähnliche nationale Vorschriften. Die DSGVO ist in vielen Fällen strenger als diese nationalen Regelungen. Daher ist die DSGVO-Zertifizierung nach Europrise für uns von großer Bedeutung. Systemintegratoren und Endbenutzer können sich darauf verlassen, dass sie die richtige Grundlage haben, um DSGVO-konforme Lösungen zu entwickeln“, so Chief Technology Officer Bjørn Skou Eilertsen von Milestone Systems. Die DSGVO-Ready-Zertifizierung bezieht sich auf „X-Protect Corporate“ von Milestone Systems. Ziel ist es, die gesamte „X-Protect“ VMS-Produktpalette zu zertifizieren, damit Videomanagement-Installationen jeden Umfangs auf einer bewährten DSGVO-fähigen Basis aufbauen können.

Die VMS von Milestone sorgt für höhere Cybersicherheit

Die Version 2019 R2 erweitert auch die Funktionen der vorhandenen Audiounterstützung im „X-Protect „Web Client, indem sich nun Ansagen an mehrere mit der Kamera verbundene Lautsprecher gleichzeitig senden lassen. So können Mitarbeiter den „X-Protect“ Web Client für Warnhinweise an eine Menschenmenge im Gebäude nutzen – oder auch für Werbung. Darüber hinaus enthält die Version 2019 R2 Verbesserungen für „X-Protect“ Mobile, indem sie die Video Push-Funktion um Audiounterstützung erweitert. Mit der Version 2019 R2 ist es möglich, Kennwörter pro Gerät oder pro Gerätegruppe direkt über den „X-Protect“ Management Client zu verwalten. Dies bietet eine einfachere und schnellere Möglichkeit, das Gerätesicherheitssystem zu sichern und potenzielle Schwachstellen zu beheben. Milestone Systems geht noch einen Schritt weiter, um die bestmögliche End-to-End-Sicherheit von „X-Protect“ zu gewährleisten: Künftig können keine selbstsignierten Zertifikate auf dem „X-Protect“ Mobile-Server erstellt oder im Client verwendet werden.