Das Abus Touch ist das erste Vorhangschloss des Sicherheitsspezialisten Abus, das mittels individuellem Fingerabdruck statt mit einem Schlüssel entriegelt wird.
Foto: Abus

Schließsysteme

Vorhangschloss Abus Touch – Fingerabdruck statt Schlüssel

Das Abus Touch ist das erste Vorhangschloss des Sicherheitsspezialisten, das mittels individuellem Fingerabdruck statt mit einem Schlüssel entriegelt wird.

Das batteriebetriebene Schloss Abus Touch verfügt über einen Bügel aus gehärtetem Stahl und ist mit einem 360°-Sensor ausgestattet, der bis zu 10 verschiedene Fingerabdrücke erkennt. So bietet das Schloss vielseitige Anwendungsmöglichkeiten, ob Schließfach im Fitness-Studio, Spind in der Schule oder Materialkiste in der Werkstatt.

Abus Touch ersetzt den Schlüssel durch einen Fingerabdruck

Es gibt viele Orte, an denen ein Vorhangschloss unverzichtbar ist. Wird ein solches Schloss normalerweise mittels Schlüssel bedient, öffnet man das Abus Touch mit einem „Schlüsselersatz“: dem biometrischen Fingerabdruck. Erkennt das Schloss den zuvor eingelernten Fingerabdruck, entriegelt es in weniger als einer halben Sekunde vollautomatisch. Dabei können bis zu zehn verschiedene Fingerabdrücke eingelernt werden, so dass auch weitere Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen Zugriff auf das Schloss haben. Die eingelernten Fingerabdrücke können zudem jederzeit problemlos gelöscht und durch Neue ersetzt werden. Ein deutlicher Vorteil gegenüber der Bedienung mit Schlüsseln, die in diesem Fall eingesammelt werden müssen. Auch der vergessene oder verlorene Schlüssel gehört mit diesem Schloss der Vergangenheit an.

Schloss informiert mit LED über aktuellen Status

Um das Ein- oder Auslernen von Fingerabdrücken im Schloss zu erleichtern, ist der Sensor von einer LED eingefasst, die mittels verschiedener Farben durch den Vorgang leitet. Zudem informiert diese LED auch über einen niedrigen Batteriezustand. Falls man es versäumt, trotz des Hinweises die Batterien rechtzeitig zu wechseln: auch bei restlos entleerten Batterien bleiben die gespeicherten Fingerabdrücke erhalten und werden nach dem Einsetzen der neuen Batterien weiterhin erkannt.

Auf der IFA konnten sich Interessenten über Sicherheitslösungen von Abus informieren. Eines der Highlights waren biometrische Fingerabdruck-Schlösser.
Foto: Abus

Smart Home

Das waren die Highlights von Abus auf der IFA

Abus zeigte auf der IFA in Berlin unter anderem ein per App gesteuertes Türschloss, ein biometrisches Vorhangschloss oder eine kabellose Überwachungskamera.

Foto: Gretsch-Unitas

VdS-zertifiziertes Schließsystem

Überzeugend einzigartig

Das Öffnen von Schlössern per Fingerabdruck, vor einigen Jahren noch ausschließlich aus Agenten-Filmen bekannt, setzt sich nun zunehmend auch für Firmen- und Haustüren durch. Doch lange galten auf Biometrie basierende Sicherheitssysteme als unsicher.

Biometrische Komponenten, wie Fingerabdruckleser, sollten sich nahtlos in Systeme von Drittanbietern integrieren.
Foto: HID

Biometrie

Wie Multispektral-Technik Fingerabdruckleser sicherer macht

Multispektral-Bildgebung macht die Fingerabdruckleser fit für den Unternehmenseinsatz als praktisches und sicheres Authentifikationsverfahren.

Foto: Glutz

Biometrie

Aus Finger wird Schlüssel

Mit dem Finger ganz einfach Türschlösser öffnen und ohne konventionellen Schlüssel eintreten – diese Zutrittsvariante hält immer häufiger Einzug in die private Nutzung sowie den besonders zu sichernden Bereichen eines Unternehmens.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×