Foto: Priorit

PCS Systemtechnik

Wachstumskurs stabilisiert

PCS Systemtechnik beendete am 30. Juni das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 19,8 Millionen Euro. Im Schnitt der letzten drei Jahre hat PCS damit eine Umsatzsteigerung von rund sieben Prozent erreicht.

PCS Geschäftsführer Walter Elsner zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden und erwartet für das nächste Geschäftsjahr ein stabiles Wachstum, vor allem im Dienstleistungsbereich. Der Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr spiegelt den Bedarf nach verstärkten Sicherheitsmaßnahmen wieder. Neben den „INTUS“ Terminalsystemen konnte PCS vermehrt Service, Dienstleistungen und Projektberatungen in diesem Bereich verkaufen. Dementsprechend wurde bei PCS die Abteilung „Kunden-und Lösungscenter“ weiter ausgebaut. Die Kunden sind erfreut über das das größere Dienstleistungsangebot.

Elsner betont, dass die PCS hervorragend aufgestellt ist und als Systemhaus neben exzellenter Datenerfassungs-Hardware verstärkt auf Unterstützung und Beratung setzt: „Mit dem Kunden- und Lösungscenter bietet PCS Kunden und Partnern einen wirklichen Mehrwert in den Projekten, wie Vorab-Beratung, Begehung des Werksgeländes, Netzwerkanalyse, Projektleitung, Installation oder Präventive Wartung der ‚INTUS‘ Hardware. Wir sind froh, dieses Know-how in unserem Unternehmen zu haben. Denn mit diesen Leistungen bieten wir unseren Kunden und Partnern einen Service, den sie bei anderen Anbietern nicht bekommen und unterstützen sie vorab bei der Planung sowie im laufenden Betrieb. Wir begleiten unsere Kunden durch alle Phasen des Projekts.“

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit stabilem Wachstum beendet

Die PCS Systemtechnik Gmbh beendete am 30. Juni 2018 das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 20,2 Millionen Euro.

Foto: PCS

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit neuem Umsatzrekord

Die PCS Systemtechnik GmbH beendete am 30. Juni das Geschäftsjahr mit einem Rekordumsatz. Der Umsatz lag bei 21,3 Millionen Euro, was einem Wachstum von etwa 13 Prozent entspricht.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit Wachstum beendet

PCS konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz auf 18,7 Millionen Euro ausbauen, was einem Wachstum von über 20 Prozent entspricht. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg Ende des Geschäftsjahres auf 105.

Ulrich Kastner-Jung (v.l.n.r.), Matthias Kleemeier und Walter Elsner übernahmen zum neuen Geschäftsjahr gemeinsam die Geschäftsführung bei PCS Systemtechnik.
Foto: PCS

Unternehmen

Hervorragendes Geschäftsjahr 2019/20 für PCS

PCS Systemtechnik beendete zum 30. Juni das Geschäftsjahr 2019/20 mit einer Steigerung des Umsatzergebnisses gegenüber dem Vorjahr um 3,5 % auf 21 Mio. Euro.