Foto: DJI

Flir/DJI

Wärmebildkameras für kommerzielle Drohnen

Ende 2015 hat Flir in San Francisco eine strategische Kooperation mit DJI Innovations bekanntgegeben, einem Hersteller für einfach zu fliegende Drohnen. Im Rahmen dieser Kooperation sollen luftgestützte Wärmebildgebungslösungen für kommerzielle Drohnennutzer bereitgestellt werden. Das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist die neue DJI Zenmuse XT.

Die Zenmuse XT wird laut Anbieter über sämtliche Vorzüge der branchenführenden Kamerabild-Stabilisierungs-technologie von DJI verfügen und in die Flir Tau 2 Wärmebildkamera integriert werden.

„Drohnen bieten die einzigartige Möglichkeit, eine Kamera oder einen Sensor so im dreidimensionalen Raum einzusetzen, sodass sie den Anwendern eine völlig neue Sichtweise auf die Welt ermöglichen“, erklärt Jeff Frank, Sr. Vice President, Global Product Management bei DJI.

„Aus unserer Sicht eignet sich alles, was die luftgestützten Plattformen von DIJ heute zum bevorzugten technischen Hilfsmittel für Weltklasse-Kinematografen macht, auch für die luftgestützte Wärmebildgebung: Sie sind stabil, lassen sich intuitiv bedienen und vollständig in mobile Apps integrieren“, so Jeff Frank weiter.

Mit Wärmebildtechnik ausgerüstete Kameralösungen für Drohnen können unter anderem für Suche und Rettung, Brandinspektion, 3D-Kartografie, Landwirtschaft, Gebäude- und Infrastrukturinspektionen, Inspektion von Energieversorgungsinfrastrukturen oder Solar- und Windparkinspektionen eingesetzt werden.

Foto: Flir

Flir

Feuerwehrdrohnen mit Wärmebild

Flir bietet mehrere neue Kombisets an, die jeweils eine mit Wärmebildtechnik ausgestattete DJI Zenmuse XT und eine DJI Inspire 1 Drohne beinhalten. Flir hat zwei Versionen dieser Dronensets im Programm: Ein Basic-Set und ein Advanced-Set.

Foto: Flir Systems

Flir

Wärmebildkamera für Drohnen entwickelt

Flir hat sein Dual-Sensor-Wärmebild- und Kartierungssystem für kommerzielle Drohnen Flir Duo Pro R vorgestellt. Mit einem thermischen, radiometrischen Sensor bietet Flir Duo Pro R professionellen Drohnenanwendern die Reichweite und die Bilddetails, die sie benötigen.

Drohnen in privater Hand sind nicht immer ordnungsgemäß versichert.
Foto: helden.de

Versicherungen

Private Drohnen häufig ohne Versicherungsschutz

Nach Ergebnissen der aktuellen helden.de Befragung fliegen in Deutschland fast acht Prozent mit ihren Drohnen ohne entsprechenden Versicherungsschutz.

Foto: Flir

Flir

Wärmebildkameras arbeiten mit Milestones VMS

Die Wärmebildkameras von Flir Systems arbeiten ab sofort mit der Milestone Videomanagement-Software (VMS) zusammen. Wärmebildkameras benötigen kein Licht, um Aufnahmen zu machen. Sie werden von Sicherheitsprofis eingesetzt, die Areale rund um die Uhr überwachen sollen.