Essentiel Antwerp kann durch die Einführung von Nedaps RFID-Lösung seine Warenbestände künftig noch genauer kontrollieren.
Foto: Nedap

Einzelhandel

Warenbestandsdaten mit RFID-Software im Blick

Die Modemarke Essentiel Antwerp wird europaweit „!D Cloud,“ eine RFID-Software-Plattform für Warenbestandstransparenz von Nedap, einsetzen.

Durch die Einführung einer auf RFID-Technologie basierenden Software in allen Essentiel Antwerp Stores, kann das Modelabel seine Warenbestandsgenauigkeit optimieren, um die Verfügbarkeit in den Regalen sicherzustellen. Der Rollout startet im ersten Semester 2020, wenn die ersten Artikel mit RFID-Etiketten in die Stores kommen und wird nach zwei Monaten abgeschlossen sein.

Die cloudbasierte Lösung ist weltweit einsetzbar

Peter Bruggeman, CFO bei Essentiel Antwerp, erklärt: „Aufgrund der sorgfältigen Recherche der letzten beiden Jahre und der Erfahrungen, die wir mit lokal gehosteten Systemen gesammelt haben, wussten wir, dass eine cloudbasierte RFID-Lösung optimal für uns ist. Wir haben uns an Nedap gewandt, um eine bewährte cloudbasierte Lösung zu finden, die mühelos weltweit eingesetzt werden kann. Mit Nedap‘s Self-Deployment‘ Methode können wir unsere weltweite Expansion schnellstmöglich vorantreiben.“

Warenbestandsdaten via Software-as-a-Service

Die RFID-Software-Plattform „!D Cloud“ von Nedap ist eine Software-as-a-Service-Lösung, die speziell für RFID-Anwendungen im Handel entwickelt wurde. Sie bietet Retailern den schnellsten Weg zur Einführung von RFID und zur Optimierung der Genauigkeit ihrer Bestandsdaten auf über 98 %. Essentiel Antwerp integriert „!D Cloud“ mit Microsoft Dynamics Navision, sodass durch Echtzeitanalysen in die Bestände und den genauen Standort jedes Artikels auch die erfolgreiche Einführung von Omnichannel Services ermöglicht wird.

RFID-Technologie ermöglicht den Informationsaustausch zwischen den Läden

„Essentiel Antwerp hatte bereits umfangreiche Kenntnisse über den Nutzen und die Anwendungen der RFID-Technologie und weiß, wie wichtig sie für ihre zukünftigen Retailaktivitäten ist“, sagt Bruno Bakker, Business Development Manager RFID bei Nedap Retail Benelux. „Eine Bestandstransparenz in Echtzeit durch RFID ermöglicht es Essentiel Antwerp, Omnichannel Services zu entwickeln oder Bestandsinformationen mühelos zwischen den Stores zu teilen. So kann Essentiel Antwerp immer sofort das richtige Produkt zur Verfügung stellen und seine Kunden glücklich machen.“

Mit „!D Cloud“ behalten Einzelhändler dank RFID-Technologie den Überblick in ihren Läden und in der Lieferkette.
Foto: We Touch Imagework

IT-Sicherheit

Mit RFID den Überblick in der Lieferkette behalten

Der Modehändler Samsøe & Samsøe hat sich für die Optimierung seiner Lieferkette für „!D Cloud“ von Nedap Retail entschieden. Das sind die Vorteile der Lösung.

Einzelhandel

Bestandsmanagement-Lösung von Nedap

Outdoor Voices führt die RFID-Bestandsmanagement-Lösung „!D Cloud“ von Nedap für optimierte Webbestellungen und eine verbesserte Warenverfügbarkeit ein.

Foto: Nedap

Nedap

Cloud-Lösung für Modekette Moods of Norway

Die Cloud-Lösung "!D Cloud" von Nedap ermöglicht es der Modekette Moods of Norway, 25 Prozent der eingehenden Online-Bestellungen direkt aus ihren Geschäften zu bedienen. In den Brandstores von Moods of Norway setzen Mitarbeiter den !D Hand 2 – die zweite Generation der RFID-Handlesegeräte von Nedap – zur wöchentlichen Bestandsaufnahme ein.

Foto: Nedap Retail

Nedap

RFID-Software für 200 Modehäuser

Der spanische Modehändler Misako setzt die „!D Cloud-RFID“-Software von Nedap in seinen mehr als 200 Filialen und dem Vertriebszentrum ein. Mit dieser Software kann der Modehändler die Bestandsgenauigkeit auf über 98 Prozent steigern.