Image
Foto: Godrej
Wertschutztresore der Defender Pro Serie.

Godrej

Wertschutz- und Waffenschränke

Godrej Security Solutions präsentiert Wertschutz- und Waffenschränke sowie weitere Depositsysteme mit Zertifikaten für Europas Märkte.

Auf der Security stellt das indische Unternehmen Godrej Security Solutions (GSS) unter anderem hochwertige Wertschutz- und Waffenschränke der Serie Defender Pro sowie erstmals Lösungen für Tag- und Nacht-Depositsysteme vor.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht die Wertschutztresor-Reihe Defender Pro. Sie ist je nach Modell von Einbruchschutz 0 bis 5 klassifiziert. Davon sind die Klassen 4 und 5 mit Kernbohrschutz (4 KB, 5 KB) ausgestattet. Alle Tresore besitzen Feuerschutz für 60 oder 90 Minuten (nach NT017) und sind vom ECB-S, dem VdS und dem LPCB getestet.

Kennzeichnend für das hohe technische Niveau ist die Verwendung einer Notverriegelung mit Glasplatten in den Tresortüren ab Sicherheitsklasse 1. Das Defender Pro Programm umfasst derzeit fünf Modelle in 71 verschiedenen Größen. Trotz ihrer hochwertigen Konstruktion sind die Defender Pro Modelle sehr leicht mit Wandstärken zwischen 65 Millimeter (Modellklasse 1 bis 4) und 95 MIllimeter (Modellklasse 5).

Waffenschrank und Depositsysteme

Ebenfalls zu sehen ist der Defender Pro Waffenschrank für Lang- und Kurzwaffen. Der Schrank der Sicherheitsklasse 1 (EN 1143-1) besitzt Feuerschutz nach NT017 und ist vom ECB-S und dem VdS getestet. Das Innenmaß beträgt 1.500 mal 510 mal 330 Millimeter (Höhe mal Breite mal Tiefe), ein abschließbares Munitions-Innenfach ist optional erhältlich.

Erstmals in Europa stellt Godrej VdS-zertifizierte (EN 1143-2) Trommel-Depositsysteme der Sicherheitsstufen 2, 3 und 5 für Banken, Handelskletten, Hotels, Clubs und andere Einrichtungen vor. Bereits das Basismodell verfügt über eine einfache menügeführte Deponierung mit Bestätigungsfunktion, Füllstandsanzeige durch LED-Leuchten, eine Schnittstelle für Quittungsdrucker sowie eine TCP/IP-Schnittstelle für Fernabfrage des Depotbestandes und Wartung des Systems. Im kommenden Jahr werden weitere Modelle folgen.