Image
cst_geldtransport_ausstattung.jpeg
Foto: CST Cash-Security-Tec
Das IBNS-) Softcar – ein kostensparender Fahrzeugtyp für Werttransporte.

Geld- und Werttransporte

Werttransporte setzen auf kostensparenden Fahrzeugtyp

Ein besonderer Fahrzeugtyp macht Werttransporte sicherer und vor allem kostensparender.

Wertelogistiker in Deutschland, die Werttransporte durchführen, sehen sich heute nach wie vor einem hohen Kostendruck und permanenten Sicherheitsrisiko ausgesetzt. Die Coronapandemie hat die finanzielle Situation vielerorts noch verschärft. Weniger Stopps auf den Touren und der extreme Personalmangel in der Branche setzen den Wertetransporteuren zusätzlich zu. Hinzu kommt, dass gepanzerte Geldtransporter immer häufiger erfolgreich überfallen werden.

Der Schutz der Mitarbeiter und der zu transportierenden Werte lässt sich in dem hart umkämpften Markt somit kaum in den Preisen abbilden. Der Trend zum ungepanzerten Geldtransport und der Einsatz von IBNS (Intelligente Banknotenneutralisations-Systeme) nehmen daher zu und versprechen in vielen dieser Bereiche eine langfristig rentablere Lösung zu werden. Durch IBNS werden Werttransporte sicherer und vor allem kostensparender, da sie mit weniger Personal durchgeführt werden können.

Fahrzeug für Werttransport: Das IBNS-Softcar

IBNS-Fahrzeuge verfügen über keine physische Panzerung im herkömmlichen Sinne, sondern ausschließlich über einen elektronischen Schutz. Dort sichert also vor allem das IBNS die Werte. Die in den Geldtransportkoffern eingebauten Einfärbungssysteme machen das Geld im Falle eines Überfalls unbrauchbar. Elektronische Systeme sichern die Zugänge zu den diversen Werteräumen in den Fahrzeugen anstelle von dicken Stahlwänden. Die Sicherungssysteme sind nicht nur in der Lage zu erfassen, wie viele IBNS-Koffer sich an Bord des Fahrzeuges befinden, sie bestimmen dank der Elektronik auch, wer Zugang zum Fahrzeug bekommen und wer es fahren darf. Alle Daten können dabei in Echtzeit erfasst und abgerufen werden.

Anders als bei herkömmlichen, kostenaufwendig produzierten, gepanzerten Geldtransportfahrzeugen können die IBNS-basierten Systeme nach Ablauf der Fahrzeuglebenszeit in ein neues Fahrzeug umgesetzt werden. Eine Mehrfachnutzung ist somit möglich. Darüber hinaus können dank eines Complete Service Agreements (CSA) die Kosten für Wartung und Reparaturen über die gesamte Produktlebensdauer genau kalkuliert werden: Amortisation und Kostenvorteile lassen sich schon in der Planungsphase zur Umstellung auf die IBNS-Technologie genau berechnen.

Kostensparende Geldtransporte

Dieselfahrverbote und Elektromobilität sind heute ein aktuelles Thema. Die CST Cash-Security-Tec GmbH hat diese Probleme frühzeitig erkannt und zeigt das wohl erste emissionsfreie Geldtransportfahrzeug der Welt.
Artikel lesen

Der IBNS-Schutz

Der IBNS-Geldtransportkoffer sichert sich selbst und die darin enthaltenden Werte. Bei jedem unautorisierten Versuch, die IBNS-Koffer zu öffnen, wird das System aktiviert und färbt die Banknoten innerhalb von 40 Millisekunden mit einer zertifizierten Spezialtinte ein. Verpackte Banknoten in Safebags werden ebenso zuverlässig eingefärbt. Unabhängig, ob der Zugriffsversuch auf das Geld mit Sprengstoffen, Flüssigkeiten, Tasern, Kälte oder anderen Mitteln erfolgt: Das IBNS löst unmittelbar aus und macht damit das Geld für den Täter unbrauchbar.

Der Geldbote selbst wird für den Täter dabei vollkommen uninteressant, denn er hat keinen Zugriff auf den Inhalt des IBNS-Koffers. Darauf verweisen zudem leicht verständliche Piktogramme auf den Koffern und den Fahrzeugen. Das System hat sich über viele Jahre bewährt - in über 20 Jahren gab es keinen erfolgreichen Raubüberfall.

Es ist an der Zeit, dass sich die Bargeldlogistik dem Trend weiter anschließt und sich für neue Technologien und Sicherheitskonzepte bereit macht – denn sonst ver- und entsorgen sich die Kunden am Ende selbst, oder die Spirale der Gewalt im Zusammenhang mit Raubüberfällen auf Geldtransporter wird weiter zunehmen.

Image
bigs_resilienz_bargeld.jpeg
Foto: sp4764 - stock.adobe.com

Geld- und Werttransporte

Resilienz der Bargeldversorgung in Not- und Krisenfällen

Das Projekt „Basic“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Resilienz der ökonomischen Infrastruktur Bargeldversorgung in Not- und Krisenfällen zu stärken.

Image
ziemann_bargeld_umlauf.jpeg
Foto: Ziemann

Geld- und Werttransporte

Elektronische Zahlungsmittel: Verschwindet das Bargeld?

Bargeld als Zahlungsmittel ist in Deutschland nach wie vor sehr beliebt, doch der Trend zu elektronischen Zahlungsmitteln hat sich beschleunigt.

Die Deutsche Bundesbank sieht bisher keine Anhaltspunkte für eine Übertragung des Coronavirus über unser Bargeld.
Foto: Pixabay

Katastrophenmanagement

Wird das Coronavirus über Bargeld übertragen?

China hat wegen des Coronavirus angeblich Bargeld zur Desinfektion eingezogen. Die BDGW sieht ein Forschungsprojekt für Not- und Krisenfälle bestätigt.

Hervath Brune wird ab April neuer CEO von Securitas Deutschland.
Foto: Securitas

Personen

Securitas Deutschland regelt CEO-Nachfolge

Der Aufsichtsrat der Securitas Holding GmbH hat zum 1. April 2019 Herwarth Brune zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen.