Foto: Hanwha

Hanwha Techwin

„Wir bewegen durch Vertrauen“

Nach der Namensänderung von Samsung Techwin zu Hanwha Techwin und der gleichzeitigen Einführung von Wisenet als Hauptmarke gibt es wieder Neues von dem Hersteller von Videoüberwachungslösungen. Jörg Hamann, County Manager D-A-CH von Hanwha Techwin Europe, erklärt, welche weiteren Änderungen zu erwarten sind.

PROTECTOR & WIK: Da nun die Namensumstellung fast abgewickelt ist, was haben Sie für den Rest des Jahres geplant?

Jörg Hamann: Ich möchte betonen, dass die Unterstützung und Förderung unserer Muttergesellschaft das Hanwha Techwin Team erneut bestärkt hat. So konnten wir in ein spannendes Produktentwicklungsprogramm investieren, das sofort Ergebnisse lieferte. Jetzt können wir unter anderem eine beeindruckende Reihe an kostengünstigen Videoüberwachungslösungen für nahezu alle Anwendungen und Projekte anbieten. Zusätzlich schafft unser laufendes Forschungs- und Entwicklungsprogramm mit sorgfältig ausgewählten Technologiepartnern die Grundlagen für unseren langfristigen Erfolg.

Ihre aktuellen Marketingaktivitäten haben das Motto „Wir bewegen durch Vertrauen“ als zentrales Thema. Was bedeutet dies praktisch für Sie und Ihre Kunden?

„Wir bewegen durch Vertrauen“ ist ein Versprechen, von mir und all meinen Kollegen bei Hanwha Techwin. Es reflektiert unsere positive Einstellung bezüglich unserer Maßnahmen zur Unterstützung unserer Endanwender sowie unsere Verpflichtung, passioniert voranzuschreiten und uns in allem, was wir anpacken, selbst zu übertreffen. Diese Philosophie umfasst unsere Entschlossenheit, auf das Vertrauen, welches wir in unsere Distributions- und

„Wir bewegen durch Vertrauen“ ist ein Versprechen, von mir und all meinen Kollegen bei Hanwha Techwin. Es reflektiert unsere positive Einstellung bezüglich unserer Maßnahmen zur Unterstützung unserer Endanwender sowie unsere Verpflichtung, passioniert voranzuschreiten und uns in allem, was wir anpacken, selbst zu übertreffen. Diese Philosophie umfasst unsere Entschlossenheit, auf das Vertrauen, welches wir in unsere Distributions- und Technologiepartner setzen, aufzubauen und deckt viele Aspekte unserer Geschäftstätigkeit ab. Wir respektieren und schätzen ihre Fachkompetenz und ihren unverzichtbaren Beitrag zur Lieferkette zum Nutzen aller, die auf unsere Lösungen vertrauen, um Menschen, Gebäude und Vermögen zu schützen oder geschäftliche Vorteile zu erschließen.

Können Sie ein paar Beispiele nennen, wie diese Philosophie täglich Anwendung findet?

Es bedeutet, wir werden unser Versprechen an Errichter, Systemintegratoren und unsere Geschäftspartner in ganz Europa, weiterhin in unser Presales-Service und Kundendienstteam entsprechend der zunehmenden Nachfrage zu investieren, erfüllen. Die Lieferkontinuität für unsere Produkte, die weiterhin von den gleichen klugen Köpfen, in den gleichen Fabriken entwickelt und hergestellt werden, wird gewährleistet sein. Es bedeutet außerdem, Sie können darauf vertrauen, dass wir ständig überprüfen, wie die Wisenet-Kameras, Aufzeichnungsgeräte und die Software bestens gegen Cyberattacken gerüstet sind. Obwohl kein Hersteller 100-prozentige Garantie bieten kann, haben wir ein nachhaltiges Test- und Überwachungsprogramm zur Identifizierung von neu aufkommenden Bedrohungen für die Integrität unserer Lösungen entwickelt. Wir verpflichten uns, unseren Kunden offen und ehrlich gegenüber zu sein, und falls neue Bedrohungen der Netzsicherheit identifiziert werden sollten, schnell Firmware-Updates zu ihrer Bekämpfung bereitzustellen.

Ihnen scheinen Ihre Technologiepartnerschaften mit anderen Herstellern sehr wichtig zu sein. Welche praktischen Vorteile haben Ihre Kunden dadurch?

Wir sind stolz auf unsere Führungsposition in Design, Entwicklung und Produktion von innovativen, funktionsreichsreichen Kamera- und Aufzeichnungslösungen. Allerdings wissen wir auch den Wunsch unserer Kunden nach einer Komplettlösung zu schätzen. Dank der Open-Platform-Technologie und der massiven Verarbeitungsleistung des integrierten Chipsatzes unserer Wisenet-Kameras können mehrere Anwendungen direkt von den Kameras aus ausgeführt werden. Obwohl nahezu jede Anwendung auf die Kameras geladen werden kann, haben wir sorgfältig spezifische Anwendungen von bevorzugten Technologiepartnern ausgewählt und stellen diese für den sofortigen Einsatz und somit nahtloser Integration und leichter Installation zu Verfügung. Diese umfassen erstens Analytik-Lösungen für den Einzelhandel: Die Wisenet-Kameras mit Personenzählung und Heatmapping sind direkt einsatzfähig als Out-of-the-box-Produkt.

Sie bieten akkurate Echtzeit-Informationen über das Kundenverhalten im Laden. Mit der Personenzählfunktion kann zum Beispiel die Kundenfrequenz mit den Verkaufszahlen verglichen und so die Ladeneffizienz gemessen werden. Außerdem können Sie mit den Wisenet- Kameras die belebtesten Tage, Zeiten und Saisons identifizieren und so die Personalplanung für den Kassenbereich im Hinblick auf Stoßzeiten und Flauten unterstützen. Beide On-Board-Kamera-Anwendungen wurden von unserem Technologiepartner Facit Data Systems entwickelt. Als Ereignis unserer Technologiepartnerschaft mit Sprinx Technologies können wir jetzt ebenfalls eine komplette Verkehrssicherheitslösung anbieten. Unsere Wisenet X-Kameraserie wurde mit einer Anwendung zur automatischen Ereigniserkennung und Verkehrsdatenerfassung AID, also Automatic Incident Detection and Traffic Data Collection, von Sprinx Technologies integriert.

Diese komplette AID-Lösung ermöglicht die Verkehrssteuerung und die zuverlässige Erkennung von Verkehrsvorfällen auf zum Beispiel Straßen, Autobahnen, Kreuzungen und in Tunneln. Außerdem können wir dank unserer Partnerschaft mit dem Analytik-Experten FF-Group eine Suite an ANPR-Lösungen anbieten. Sie eignen sich besonders für die Zufahrtskontrolle auf Parkplätzen für Geschäftsanwendungen bis hin zu flächendeckenden Systemen für Städte, mit denen die lokalen Behörden und die Polizei die Anwohner beschützen sowie illegal geparkte Fahrzeuge und andere Verkehrsdelikte erkennen können. Für die nahe Zukunft rechnen wir mit einem riesigen Potenzial für AI-Technologien, also Artificial Intelligence beziehungsweise künstliche Intelligenz, und planen ein Kollaborationsprojekt auf einer Plattform für intelligente Videoanalyse, die aktuell von Nvidia entwickelt wird. Diese Plattform bietet Grafikprozessoren, kurz GPUs, mit künstlicher Intelligenz basierend auf Deep-Learning für Sicherheitsgeräte. Wir möchten AI-Kameras und Speichergeräte entwickeln, die über die AI-Videoanalyseplattform von Nvidia selbstständig untypische Bewegungen und Situationen erkennen können, und diese Funktionalität in unseren Stadtüberwachungs-, Einzelhandels- und Verkehrslösungen einsetzen.

Sie werben aktuell stark für die neue Wisenet X-Kameraserie. Wodurch setzen sich diese Kameras von der Masse der bereits auf dem Markt angebotenen Sicherheitskameras ab?

Als wir die Wisenet X-Kameraserie Anfang des Jahres auf den Markt brachten, erfüllten wir unser Ziel, einen neuen Standard für IP-Videoüberwachungskameras zu setzen. Die Zwei-Megapixel beziehungsweise Fünf-Megapixel-Kameras der Wisenet X-Serie bilden das Herzstück unserer bereits erwähnten beeindruckenden Kamerareihe. Sie verfügen über die weltbeste 150-Grad-Dezibel-WDR-Funktion, also Wide Dynamic Range, und das weltbeste motorisierte Varioobjektiv für Schwachlicht. Zusammen stellen diese Funktionen die Erfassung hervorragender Bildqualität unabhängig von den Lichtverhältnissen, ob helles Sonnenlicht oder fast völlige Dunkelheit, sicher. Wisenet X-Kameras werden von dem bis jetzt stärksten in einer Kamerareihe integrierten Chipsatz versorgt. Dank seiner komplett neuen Architektur bietet der Hanwha Techwin-proprietäre Chipsatz eine bis zu dreimal schnellere Videoverarbeitung als ältere Chipsatz- Generationen und ermöglicht so die Ausführung vorinstallierter Anwendungen auf der Kamera.

Ist die „Wisenet X-Serie“ beliebt bei Ihren Kunden?

Ja und nach unserer Bekanntgabe hinsichtlich der erfolgreichen Beschleunigung unseres Programms zur Integration der Wisenet X-Kameras in führende VMS Videomanagement-Software-Lösungen, wie Genetec Security Center 5.6 und Milestone XProtect, erwarten wir weitere Umsatzsteigerungen. Dies ist ein weiteres Beispiel, wie unsere Philosophie „Wir bewegen durch Vertrauen“ anhand von Technologiepartnerschaften umgesetzt wird, damit unsere End-Anwender die Vorteile ihrer Videoüberwachungsanlage voll ausschöpfen können.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Lösung für Ereigniserkennung wird Finalist

Die Wisenet AID-Lösung zur automatischen Ereigniserkennung und Verkehrsdatenerfassung ist Finalist für den Intertraffic Amsterdam Innovation Award. In dieser gemeinsam entwickelten Lösung vereinen Hanwha Techwin und Analytik-Experte Sprinx Technologies ihre Expertise.

Foto: Albrecht

Hanwha Techwin

Vielfalt aus einer Hand

Hanwha Techwin begrüßte Mitte März über 200 Besucher zur Wisenet-Konferenz in Barcelona. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die neue Wisenet X-Serie mit zahlreichen Neuerungen sowie die Einführung eines verbesserten Gewährleistungsprogramms für Partner des Unternehmens.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha-Interview

„Wir denken langfristig“

Im vergangenen Jahr erfolgte die Übername von Samsung Techwin durch die Hanwha Gruppe. Jörg Majerhofer, Country Manager Deutschland des Unternehmens, das seit dem 1. April 2016 Hanwha Techwin Europe heißt, antwortet nun auf Fragen wie dem Markenwechsel der Videoüberwachungsprodukte von Samsung zu Hanwha.

Foto: Hanwha Techwin Europe

Hanwha Techwin Europe

„Das beste Produktangebot alleine reicht nicht aus"

Jörg Majerhofer, Country Manager für Deutschland bei Hanwha Techwin Europe, nimmt Stellung zum Erfolg des Unternehmens und erläutert, was seine Hoffnungen und Ambitionen für 2017 sind.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×