Die Zeit der Stempeluhren ist vorbei.
Foto: Primion

News

Zeiterfassungssoftware reduziert Verwaltungsaufwand

Die Zeiterfassungssoftware Prime Webtime von Primion hilft dabei, unübersichtliche und große Papierstapel in der Personalabteilung zu reduzieren.

Die Anwendung nutzt individuell auswertbare Daten und übermittelt diese automatisch via Schnittstelle zur Weiterverarbeitung an das Lohn- und Gehaltsprogramm. Solche Workflow-Szenarien vereinfachen die Abläufe im Unternehmen und schaffen zusätzliche Auswertungsmöglichkeiten.

Arbeitgeber müssen Beginn, Dauer und Ende der Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter dokumentieren, vor allem hinsichtlich Mindestlohngesetz und Arbeitnehmerentsendegesetz. Wer jetzt schon langfristig denkt und auf eine Software für die Arbeitszeiterfassung setzt, erspart sich unnötigen Stress, sobald die Aufzeichnung von Arbeitszeiten für Arbeitgeber in der EU künftig verpflichtend wird.

Elektronische Zeiterfassung

Nicht nur die reine Arbeitszeit, die am Zeiterfassungsterminal oder direkt am PC erfasst werden kann, auch weitere Funktionen in der Zeiterfassungssoftware stehen zur Verfügung, etwa die elektronische Antragstellung für Urlaube oder die Verwaltung von Überstunden oder den Gleitzeitausgleich. Da alle Arbeitsstunden automatisch und elektronisch erfasst werden, entfällt die aufwändige und oft fehleranfällige Prüfung durch die Personalabteilung und ermöglicht realistische Planungsmöglichkeiten.

Logische und faire Abrechnung

Sowohl das Personal als auch der Arbeitgeber können sich auf eine exakte, logische und faire Stundenabrechnung verlassen. Die Personalabteilung kann sich, ohne in einem Wust aus Dokumenten und Anträgen den Überblick zu verlieren, auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren. Die SAP HRPDC Prime Connect zertifizierte Schnittstelle ist ein wichtiges Bindeglied für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Sie gewährleistet die Ermittlung der zuschlagspflichtigen Zeiten wie Überstunden, Nacht-, Wochenend- und Feiertagszuschläge und erlaubt die direkte und automatische Übertragung der Daten an das SAP-System.