Foto: VdS

VdS

Zertifizierung von Arbeitsschutzsystemen

Die Zertifizierungsstelle für Managementsysteme von VdS (Vertrauen durch Sicherheit) bietet jetzt auch die akkreditierte Zertifizierung von Arbeits- und Gesundheitsschutzsstemen gemäß BS OHSAS 18001 an.

Das „Occupational Health and Safety Assessment System“, kurz OHSAS, wurde von der British Standards Institution gemeinsam mit internationalen Zertifizierungs-gesellschaften entwickelt. Ziel dieses Regelwerks ist, interessierten Unternehmen ein wirkungsvolles Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem bereitzustellen, das gleichzeitig das Erreichen ökonomischer Ziele unterstützt. OHSAS lehnt sich strukturell eng an die DIN EN IS0 9001 (Qualitätsmanagement-Systeme) und 14001 (Umweltmanagement-Systeme) an. Etwa 1.000 Betriebe sind deutschlandweit bereits nach BS OHSAS 18001 zertifiziert.

„Die Mehrheit der Unternehmen, die von einem VdS-zertifizierten QM-System profitieren, sind in der Errichtung sicherheitstechnischer Anlagen aktiv“, erklärt Markus Edel, Abteilungsleiter Managementsysteme bei VdS. „Mitarbeiter dieser Unternehmen, insbesondere deren Anlagentechniker und Installateure, sind an Installationsorten wie Baustellen vielfachen Gefahrenquellen ausgesetzt. Dazu zählen Arbeiten in der Höhe, an elektrischen Anlagen oder der Umgang mit Kraftmaschinen. Deshalb traten verschiedene Kunden mit Bitte um Unterstützung auch im Bereich Gesundheitsförderung und Risikominimierung an VdS heran.“

Das Ergebnis ist jetzt die Erweiterung der Akkreditierungen der VdS- Zertifizierungsstelle für Managementsysteme auf Arbeits- und Gesundheitsschutz gemäß OHSAS. Mit diesem System können Institutionen Gefahrenquellen systematisch analysieren, identifizieren und minimieren. Vorbeugende Maßnahmen im Gesundheitsschutz, Schulungen und Unterweisungen der Mitarbeiter sowie Gefährdungs- und Risikoanalysen führen zur Vermeidung zahlreicher Unfälle und Sachschäden.

„Primäre Vorteile eines von VdS als Europas Nummer Eins für Sicherheit zertifizierten OHSAS sind die Senkung von Ausfallzeiten und Produktionsunterbrechungen sowie die Erhöhung der Mitarbeitermotivation. Weiter trägt die Zertifizierung dazu bei, dass das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird“, berichtet Edel. „Zusätzlich stärkt ein VdS-zertifiziertes OHSAS die Rechtssicherheit des obersten Managements. Mit dem neuen Dienstleistungsangebot entsprechen wir dem Bedürfnis unserer Kunden, ihre Kompetenz auch in diesem Bereich gegenüber Interessenten und den Märkten klar zu belegen.“
Als Alternative zur ISO 9001 hat der VdS ein Managementsystem entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse kleinerer Errichter ausgelegt ist.
Foto: VdS

Gefahrenmeldetechnik

Managementsystem speziell für kleine Errichter

Als Alternative zur ISO 9001 hat der VdS ein Managementsystem entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse kleinerer Errichter ausgelegt ist.

VdS

Zertifizierung für Flughafendienstleister

Auf Anregung der Erlanger Sicherheitsservice GmbH (ESS) nimmt der VdS die Zertifizierung von Flughafen- und Luftsicherheitsdienstleistern ins Produktportfolio auf. ESS wurde nun als erster Flughafen- und Luftsicherheitsdienstleister gemäß DIN EN 16082 VdS-zertifiziert.

Foto: Ecointense

Ecointense

Software für Arbeitssicherheit ausgezeichnet

2012 gründete die Ecointense GmbH aus Berlin neue Niederlassungen in Lüneburg und Schweinfurt, die Anzahl der Mitarbeiter stieg auf über 30 an und die Software Ecowebdesk wurde mit dem Zertifikat „Industriepreis Best-of“ ausgezeichnet.

Foto: BDSW

Dienstleistungen zertifizieren

Den Mehrwert erkennen

Der Megatrend der Digitalisierung hat auch Auswirkungen auf die Branche der Sicherheitsdienstleister. Dadurch erhöhen sich beispielsweise die Anforderungen an deren Mitarbeiter. PROTECTOR & WIK befragte zu Techniktrends und Zertifizierungen der Sicherheitsdienstleistungen Harald Mebus, Fachleiter Sicherungsdienstleistungen der VdS Schadenverhütung GmbH.