Mit der App „ID.mobile“ wird das Smartphone zum Identifikationsmedium am Zutrittsleser „Intus 700slim“ von PCS.
Foto: PCS
Mit der App „ID.mobile“ wird das Smartphone zum Identifikationsmedium am Zutrittsleser „Intus 700slim“ von PCS.

Software

Zutritt per Smartphone und Videomanagement

PCS zeigt auf der Sicherheitsexpo 2022 Zutrittskontrolle per Smartphone und das Videomanagement Qognify VMS.

PCS beteiligt sich erneut als Aussteller auf der Sicherheitsexpo und zeigt vom 29. bis 30. Juni 2022 im MOC München neueste Produkte und Lösungen für unternehmensweite Gebäudesicherheit und Zeiterfassung, unter anderem anhand der App „ID.mobile“, mit der Zutrittskontrolle per Smartphone möglich ist. Erstmals gezeigt wird die neue Videomanagementlösung „Qognify VMS“, das Nachfolgeprodukt von Cayuga.

Auch im Vortragsprogramm wird PCS vertreten sein mit dem Expertenvortrag von Produktmanager Stephan Roth zum Thema: "Alarmstufe Rot: Mit Zutrittskontrolle, Besuchermanagement und Videoanalyse dem Ernstfall vorbeugen".

App für Smartphone-basierte Zutrittskontrolle

Mit der App „ID.mobile“ wird das Smartphone zum virtuellen Ausweis. Die Kommunikation zwischen Smartphone und Leser erfolgt per Bluetooth Low Energy Technologie (BLE), womit alle aktuellen iOS und Android Smartphones unterstützt werden. Berechtigungen werden als verschlüsseltes NEON-File auf das Smartphone geladen. Dieses File kann nur vom passenden Leser entschlüsselt werden, zusätzlich wird die Bluetooth Kommunikation per AES verschlüsselt.

Das Sicherheitslevel ist damit vergleichbar mit aktuellen RFID-Technologien. Mit „ID.mobile“ kommunizieren die neuesten Intus-Zutrittsleser per Bluetooth: Der mehrfach prämierte „Intus 700slim“ sowie der neue Einbauleser „Intus 410“. Ab dem dritten Quartal 2022 kommen sukzessive weitere unterstützte Leser und Zeiterfassungsterminals hinzu.

Videomanagementsoftware Cayuga wird zu Qognify VMS

Für die Überwachung von Videoströmen jeder Art und Größe empfahl PCS bisher die Videoüberwachungssoftware Cayuga von der Firma Qognify, die weltweit als leistungsstarke Plattform im Einsatz ist. Im April 2022 startete der Videospezialist in eine neue Ära und stellte die neue Enterprise-Class-Videomanagement-Lösung Qognify VMS vor. Sie basiert auf der bewährten Technologie von Cayuga. Gleich geblieben sind die leichte und einfache Bedienbarkeit und die offene Software-Architektur. PCS Kunden, die Cayuga im Einsatz haben, können mit einem Update auf die neue, umfassende Lösung Qognify VMS umsteigen.

PCS Experten im Dialog

Die Sicherheitsexpo bietet mit einem breiten Vortragsprogramm aktuelles Wissen zu den relevanten Themen der Gebäudesicherheit. Für PCS stellt Produktmanager Stephan Roth am Donnerstag, 30.Juni 2022 um 11 Uhr im Forum 1 im Vortrag "Alarmstufe Rot: Mit Zutrittskontrolle, Besuchermanagement und Videoanalyse dem Ernstfall vorbeugen." Aktuelle Lösungen vor. Alle interessierten Messebesucher können kostenlos am Vortrag teilnehmen

geutebrueck_vms_gesichtserkennung.jpeg
Foto: Geutebrück

Software

Geutebrück integriert Gesichtserkennung in VMS

Die Gesichtserkennungssoftware „SAFR“ wird in Geutebrücks Videomanagementsoftware (VMS) „G-Core“ integriert. Die Software basiert auf Künstlicher Intelligenz.

Foto: Genetec

Unternehmen

VMS-Lösung erhält Cybersecurity-Zertifizierung von UL

Die Videomanagementsoftware „Security Center Omnicast“ von Genetec hat erneut das höchstmögliche Level der Cybersecurity-Zertifizierung von UL erhalten.

Das Londoner Luxushotel  schützt seine anspruchsvollen Gäste und die hochwertige Ausstattung mit einem vernetzten Videomanagementsystem von Hanwha Techwin.
Foto: Andrew Beasley

Unternehmen

Vernetztes Videomanagementsystem für Londoner Luxushotel

Ein exklusives Hotel in London schützt seine anspruchsvollen Gäste und die hochwertige Ausstattung mit einem vernetzten Videomanagementsystem von Hanwha Techwin.

Hexagon und Qognify betonen die Entwicklungspotentiale ihrer Fusion.
Foto: STOLBTSOV ALEXANDRE – Fotolia.com

Unternehmen

Hexagon übernimmt VMS-Hersteller Qognify

Qognify, Hersteller von Videomanagementsoftware (VMS), hat kurz vor Weihnachten 2022 die Übernahme durch Hexagon AB bekanntgegeben.