Walter Elsner, Geschäftsführer PCS Systemtechnik GmbH sieht PCS im Aufwind im Bereich Zeiterfassung und Sicherheitstechnik.
Foto: PCS Systemtechnik GmbH

Unternehmen

Zutritt und Zeiterfassung bescheren viele Aufträge

PCS hat in 2018/19 viele neue Produkte für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle entwickelt, was sich in einem stabilen Umsatz niederschlägt.

Mit einem stabilen Umsatz von 20,0 Mio. EUR und einem starken Auftragseingang von 21,3 Mio. EUR beendet PCS Systemtechnik das Geschäftsjahr 2018/19 mit einem positiven Ausblick auf die kommenden Monate. Einen Technologiesprung vollzog PCS im Bereich Biometrie: verfeinerte Authentifizierungstechnik findet sich im Zeiterfassungsterminal „Intus 5320FP“, im biometrischen Zutrittsleser „Intus 800FP“ und in der Handvenenerkennung „Intus 1600PS-II“, mit signifikanten Vorteilen bei Geschwindigkeit, Präzision und Verwendbarkeit im Außeneinsatz.

INTUS 800FP

Der Fingerprint-Leser INTUS 800FP: Formvollendet und sicher durch Fingerabdruckerkennung für Verifikation gegen Karte und Identifikation. Die PIN-Tastatur und der integrierte RFID-Leser ermöglichen Multifaktor-Authentifizierung für höheren Sicherheitsanforderungen.Foto: PCS Systemtechnik GmbH
Einen Technologiesprung vollzog PCS im Bereich Biometrie: verfeinerte Authentifizierungstechnik findet sich unter anderem im Zeiterfassungsterminal im biometrischen Zutrittsleser Intus 800FP.

Zeiterfassung und Zutrittskontrolle in Kombination

PCS Geschäftsführer Walter Elsner blickt erwartungsvoll in die Zukunft: „In der Sicherheitstechnik bieten wir mit unseren Zutrittslesern und biometrischen Produkten eine hervorragende Kombination von Sicherheit und Komfort. Den Bereich Zeiterfassung sehen wir als weiteren Wachstumsmarkt, denn das EuGH-Urteil zur verpflichtenden Arbeitszeitdokumentation wird in nächster Zeit dazu führen, dass sich mehr und mehr Firmen mit der Einführung von Zeiterfassungssystemen beschäftigen werden.“

Gerade für den Bereich Arbeit 4.0 und HR bietet PCS den Kunden ein breites Lösungsportfolio durch das große Partner-Netzwerk von Software-und Systemhäusern. Der Ausbau der Kooperation trug 2018/19 sichtbare Früchte, denn im letzten Geschäftsjahr konnte PCS besonders viele Softwarehäuser mit dem Status „PCS Excellence Partner“ oder sogar „Gold-Partner“ auszeichnen. Die PCS-Kooperationspartner offerieren Lösungen für alle Kundenanforderungen rund um Workforce Management, Projektzeiterfassung, Schichtplanung, PEP, MES und Cloud.

Foto: PCS Systemtechnik GmbH

Messen

EuGH-Urteil: PCS informiert über Arbeitszeiterfassung

Auf der Messe „Zukunft Personal Europe“ befasst sich PCS mit dem Thema der Arbeitszeiterfassung nach dem EuGH-Urteil. Diese Lösung bietet das Unternehmen.

Sichere Mobilfunk-Datenübertragung mit den Zeiterfassungsterminals Intus 5200 und Intus 5600 – eine Netzwerkverbindung ist nicht mehr notwendig.
Foto: PCS Systemtechnik

Zeiterfassung

Zeiterfassung in der Cloud, mobil und per Funk

Bei PCS Systemtechnik finden Unternehmen die passenden, leicht zu verwaltenden Zeiterfassungslösungen in Kombination mit Zutrittskontrolle.

PCS gehört zu den Top 100 der wachstumsstärksten Mittelständler. Das Unternehmen realisiert Zutrittskontrolle zum Beispiel mit dem neuen biometrischen Zutrittsleser „Intus 800FP“.
Foto: PCS Systemtechnik

Unternehmen

Top 100 der wachstumsstärksten Mittelständler ermittelt

PCS zählte im vergangenen Jahr mit seinen Zutrittssystemen und Zeiterfassung zu den Top 100 der wachstumsstärksten deutschen mittelständischen Unternehmen.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit Wachstum beendet

PCS konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz auf 18,7 Millionen Euro ausbauen, was einem Wachstum von über 20 Prozent entspricht. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg Ende des Geschäftsjahres auf 105.