Image
aida_interview_konz-marcel.jpeg
Foto: Aida Orga
Marcel Konz von Aida Orga steht Rede und Antwort zum aktuellen Stand hinsichtlich Sicherheit, Komfort und Mehrwert in  der Zutrittskontrolle nach der Corona-Pandemie.

Interviews

Zutrittskontrollsysteme: Sicherheit, Mehrwert und Komfort

Drei Fragen zu Sicherheit, Mehrwert und Komfort in der Zutrittskontrolle nach der Corona-Pandemie an Marcel Konz von Aida Orga.

Sicherheit, Mehrwert und Komfort identifiziert Marcel Konz von Aida Orga als die wesentlichen Faktoren für erfolgreiche Zutrittskontrollsysteme.

Wie sehen sie die Zutrittskontrollbranche für die Zeit nach Corona gewappnet? Welche Folgen, Perspektiven und Chancen ergeben sich nach der Krise?

Marcel Konz: Aus jeder gemachten Erfahrung sollten Rückschlüsse gezogen werden. Jede Krise zeigt neue Chancen, Risiken und Möglichkeiten auf. So hat uns Corona gezeigt, dass wir auf verschiedene Situationen zeitnah/flexibel reagieren müssen. Das wichtigste Hilfsmittel dafür ist die Digitalisierung. Wo vor Corona das Verständnis für Nutzen und Bedarf gefehlt noch hat, ist dieses nun deutlich größer. Jedes Unternehmen muss entsprechende Voraussetzungen schaffen, vor allem was die Lösungsfindung für verschiedene Problemstellungen betrifft. Unternehmen die bereits vor Corona die Weichen dafür gestellt hatten, sind im Vorteil.

Wie haben Sie während Corona Kontakt zu den Kunden gehalten? Oder anders gefragt: Wie wird sich Kundenpflege womöglich sogar nachhaltig wandeln?

Auch ohne Kontaktbeschränkungen werden die persönlichen Zusammenkünfte im Zusammenhang mit der Digitalisierung weniger. Es wäre allerdings schade, wenn irgendwann der persönliche Kontakt komplett entfallen würde. Sicher, Digitalisierung ist das Mittel der Zukunft, dennoch sollte der persönliche Kontakt nie ganz außer Acht gelassen werden. Themen wie Anti-Bakterielle Beschichtungen, berührungslose Zutrittslösungen über Biometrie, Weitbereichs- oder Smart-Phone/Smart-Watch-Lösungen werden weiter an Zuwachs gewinnen und mehr oder weniger die Zukunft darstellen.

Multifunktionales und integratives Zutrittskontrollsystem

Ein multifunktionales Zutrittskontrollsystem, das Alarmanlage und Parkleitsystem integriert – das ist die Lösung in einem Gesundheitszentrum in Balingen.
Artikel lesen

Sicherheit und Komfort bei Zutrittskontrollsystemen bieten Mehrwerte

Immer häufiger werden in Projekten gleichermaßen Komfort, Flexibilität und hohes Sicherheitsniveau verlangt. Wie lassen sich diese Anforderungen in Einklang bringen?

Unabhängig von der Branche, sollte eine Lösung immer aus einem Mix aus Sicherheit, Mehrwert und Komfort darstellen. Eine Sicherheitslösung, die ohne erkennbaren Grund einen zu hohen Aufwand mit sich bringt, wird sich nicht lange am Markt halten. Es ist also ein Kompromiss aus den angesprochenen Faktoren. Ist das Sicherheitsbedürfnis höher als bisher abgedeckt, muss investiert werden und das nicht nur aus monetärer Sicht. Wie hoch das Sicherheitsbedürfnis ist, bemisst sich an den Anforderungen Kunde/Branche und die dafür geltenden Vorschriften. Das eine sollte das andere aber nicht ausschließen. Bei besonders sicherheitskritischen Anwendungen ist es möglich einen Mehrwert/Komfort zu bieten. Erfahrungsgemäß werden die Lösungen bevorzugt, die einen höheren Mehrwert/Benutzerfreundlichkeit bieten. Sicherheit ist der wichtigste Faktor, aber eben nicht das alleinige Entscheidungskriterium. Einen deutlichen Mehrwert bieten wir unseren Kunden durch die Abdeckung des gesamten Sicherheitsbereichs. Eine Gesamtlösung lässt sich besser planen, einführen und umsetzen. So können sowohl Mehrwert als auch Komfort und Sicherheit der einzelnen Systeme kombiniert und damit deutlich erhöht werden.

Image
bosch_schlechtriem_innenteil.jpeg
Foto: Bosch Building Technologies

Interviews

Bosch will Zutrittskontrollgeschäft ausbauen

Bosch will als Anbieter für Zutrittskontrolle im internationalen Markt deutlich bekannter werden und sein Zutrittskontrollgeschäft weiter ausbauen.

Image
bvsw_unternehmenssicherheit_ausweis.jpeg
Foto: shocky - stock.adobe.com

Zeiterfassung

Moderne Zutrittskontrollsysteme: Neue Herausforderungen

Moderne Zutrittskontrollsysteme sind mehr als reine Türöffner. Digitalisierung, Pandemie sowie dezentrales Arbeiten sind dabei aktuelle Herausforderungen.

PROTECTOR sprach mit dem Unternehmensgründer Rolf Maniago über die Entwicklung von Zutrittskontrollsystemen, seine 42-jährige Erfahrung in der Branche, und die Besonderheiten seiner neuesten Lösung.
Foto: Maniago

Interviews

Warum Zutrittskontrollsysteme flexibel bleiben sollten

Flexible Zutrittskontrollsysteme lassen sich in der Krise schnell um Funktionen erweitern, an die zuvor niemand gedacht hatte, sagt Rolf Maniago im Interview.

Zutrittskontrolle

Zutrittskontrollsysteme erfolgreich planen

Für neu geplante gewerblich oder multifunktional genutzte Immobilien gehören elektronische Zutrittkontrollsysteme mittlerweile zur Grundausstattung.