Foto: Heym GmbH
Die Richtlinien VdS 2465-4 bieten präzise Hilfestellungen für eine universell kompatible Alarmübertragung.

VdS

Zuverlässigkeit von Alarmmeldungen erhöhen

Die neuen VdS-Richtlinien VdS 2465-4 bieten Betreibern von Alarmsystemen praxisnahe Hilfestellungen für eine universell kompatible Übertragung.

Die mit der Polizei und weiteren Experten des Sicherheitsmarktes abgestimmten Richtlinien VdS 2465-4, „Übertragungsprotokoll für Gefahrenmeldungen – Protokollbeschreibung Schnittstellen S6/S7“ bieten Entwicklern von Alarmübertragungs-einrichtungen ein einheitliches Grundgerüst zum Übertragen variabler Datenstrukturen an verschiedene Kommunikationspartner. Die Nutzdaten werden dabei per XML (Extensible Markup Language) dargestellt, einer universell verständlichen Auszeichnungssprache für hierarchisch strukturierte Informationen.

Mit definiertem Verbindungsaufbau können Alarmempfangsstellen (S6) und Alarm- wie Interventionsdienste (S7) nun Meldungen unterschiedlichster Formate austauschen – egal, ob sie der VdS 2465-Protokollfamilie entstammen oder einem der zahlreichen Fremdprotokolle wie Telim, SIA oder Contact-ID. Die wichtige Flexibilität bleibt erhalten, denn die Meldungsrohdaten und weitere Zusatzinformationen wer-den auf Wunsch mit übermittelt.

Harald Mebus, VdS-Fachleiter für Sicherungs-dienstleistungen, betont: „Das mit den Herstellern abgestimmte Schnittstellenprotokoll ist eine entscheidende Hilfe, um die Kompatibilität aller Systeme inner-halb der Sicherungskette zu erhöhen. Verschiedenste Anwender können so Ihren optimalen Beitrag zur Verbrechensbekämpfung leisten, ohne aufwändige Änderungen oder teure Zukäufe vornehmen zu müssen.“

Foto: VdS

VdS

Neue Richtlinien für die Videoüberwachung veröffentlicht

Änderungen der Video-Norm DIN EN 62676-4 haben Anpassungen der VdS-Richtlinien 2366 für die Planung und den Einbau von Videoüberwachungsanlagen erforderlich gemacht. Die aktualisierten Hilfestellungen beinhalten eine verbandsübergreifende Anlagenbeschreibung für BHE, Polizei, ZVEI und VdS, ein überarbeitetes Testbild und Umsetzungsbeispiele für Errichter.

Foto: VdS

VdS

Norm bietet Hilfestellung in puncto IoT

Die neuen Richtlinien VdS 3438-3 bieten Herstellern präzise, normkonforme Hilfestellungen zur Gestaltung dieses Zukunftsmarktes – und zur Nutzung der Chancen durch Vernetzung (IoT).

Foto: VdS

Brandschutz

Unterstützung für Wassernebel-Löschanlagen

Die Hilfestellungen zur sicheren Planung und Installation von Wassernebel-Löschanlagen, VdS 3188, sind an neue Risiken wie Techniken angepasst worden.

Foto: Pfannenberg

Pfannenberg

Zertifizierte Signalgeber garantieren Zuverlässigkeit

Pfannenberg präsentiert mit den DNV-GL-zertifizierten Signalgebern passende Lösungen für raue Industrieanwendungen, bei denen Signalgeräte starken Erschütterungen, andauernden Vibrationen oder harten Stößen ausgesetzt werden. Zu den Anwendungsbereichen zählen unter anderem die Schwer- und Automobil-Industrie, Hafenanlagen und Werften.