Dirk Dingfelder, CEO von D+H Mechatronic, ist neuer Vorsitzender des Vorstands im ZVEI-Fachverband Sicherheit.
Foto: D+H Mechatronic

Verbände

ZVEI-Fachverband Sicherheit wählt neuen Vorstand

Neuer Vorsitzender des Vorstands im ZVEI-Fachverband Sicherheit ist Dirk Dingfelder, CEO von D+H Mechatronic. Er folgt auf Uwe Bartmann von Siemens, der nicht mehr kandidierte.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden außerdem Thomas Quante (Bosch Sicherheitssysteme) und Alexander Yeomans (Siemens) als Stellvertreter gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Dr. Sebastian Festag (Hekatron), Wolfgang Pein (TOA Electronics Europe) und Frank Wienböker (Kingspan Light + Air STG-Beikirch).

Cyber- und Systemsicherheit rücken verstärkt in den Fokus

Der Vorstand wird sich auf die strategische Ausrichtung des Fachverbands konzentrieren. „Der deutschen Sicherheitstechnik-Branche stehen spannende Jahre bevor. Vernetzung und Digitalisierung sind zugleich Herausforderung und Chance“, so Dingfelder.

„Damit der Markt für Sicherheitstechnik auch weiterhin stabil wachsen kann, muss das Thema Cybersicherheit der eingesetzten Produkte, Systeme und Dienstleistungen in den Wertschöpfungsnetzwerken stärker in den Fokus gerückt werden. Smart Home und Smart Building werden Realität. Hier ist Cybersicherheit neben Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit von zentraler Bedeutung. Die Nutzer müssen sich darauf verlassen können, dass digitale Technologien sicher und vertrauenswürdig sind. Nur so können neue Dienste und Geschäftsmodelle entstehen, die sich am Markt behaupten.“