Fachartikel aus PROTECTOR 05/2012, S. 37

Intelligentes Videomanagement für Sicherheit in Parkhäusern Investition in Emotion

Der aktuelle ADAC-Test bringt es ans Licht: Die Mehrheit der deutschen Parkhäuser sind eng, dunkel und unübersichtlich. Unter anderem beim Thema Sicherheit moniert der größte europäische Automobilclub deutliche Mängel. Dabei bieten durchdachte Videomanagement-Systeme eine effiziente Lösung, um die Sicherheit für Autofahrer und Fahrzeuge zu erhöhen.

Bild: Apcoa
Mit ihrem Leistungsumfang sind geeignete Videomanagement-Lösungen somit in der Lage, die Sicherheit in Parkhäusern maßgeblich zu erhöhen. (Bild: Apcoa )

Mit über 17,5 Millionen Mitgliedern ist der ADAC ein einflussreicher Interessenvertreter der Autofahrer. Umso bedeutsamer sind die Ergebnisse des im November 2011 veröffentlichten ADAC-Parkhaustests für die Betreiber, denen der Automobilclub überwiegend schlechte Noten ausstellt. Geprüft wurden insgesamt 50 Parkhäuser in zehn deutschen Großstädten. Besonders dem Thema Sicherheit widmeten die Prüfer ihre Aufmerksamkeit: 40 Prozent der Prüfkriterien bezogen sich auf entsprechende Aspekte.

Der Test ergab unter anderem, dass zwar 68 Prozent der untersuchten Objekte spezielle Parkplätze für Frauen ausweisen, davon aber weniger als zwei Drittel auch tatsächlich überwacht werden. Zudem war bei mehr als einem Viertel kein Personal vor Ort, nicht einmal die Hälfte der getesteten Parkhäuser hatte deutlich gekennzeichnete Notrufe. In Summe vermitteln diese Testergebnisse den Lesern der Studie ein unsicheres Gefühl. Parkhausbetreiber, die hier gegensteuern wollen, finden in einem intelligenten Videomanagement-System ein wirkungsvolles, anwenderfreundliches und kostengünstiges Instrument.

Herstellerunabhängig und integrativ

Spezielle Videomanagement-Lösungen für Parkhäuser berücksichtigen die besonderen Herausforderungen, die sich für die Betreiber entsprechender Objekte stellen. Insbesondere bei der Übernahme von Parkhäusern stellt sich für diese die Frage nach einer Umrüstung der Videokomponenten, wenn sie von unterschiedlichen Herstellern stammen. Denn aufgrund der Inkompatibilität erfordert jedes System einen eigenen Empfangsarbeitsplatz. Dies führt zu einer geringen Flexibilität sowie einem erhöhten Platz- und Personalbedarf. Gleichzeitig müssen Mitarbeiter die Bedienung unterschiedlicher Systeme beherrschen, um Fehlbedienungen zu vermeiden und effizient arbeiten zu können.

Lösungen wie das in Deutschland entwickelte System Vimacc-P von Accellence Technologies, die eine einheitliche Aufschaltung und Bedienung verschiedener Videosysteme ermöglichen, machen eine kostenintensive Vereinheitlichung unnötig. Daneben unterstützen sie alle eingeführten digitalen Übertragungsverfahren, wie ISDN oder DSL, und können sowohl im Stand-alone-Betrieb als auch im Zusammenspiel mit ausgewählten Kommunikations- und Managementsystemen verwendet werden. Der Grad der Integration kann dabei von einer Einbindung über eine reine Steuerschnittstelle bis hin zur Vollintegration reichen, bei der Steuerungsmöglichkeiten und Videodarstellung komplett in die Oberfläche des übergeordneten Systems integriert sind.

Komfortable Bedienung und unbegrenzte Erweiterung

Auf einer einheitlichen Bedienoberfläche führen Videomanagement-Systeme die Bilder unterschiedlicher Videoquellen zusammen, speichern diese zentral und bieten den Anwendern komfortable Bedienungs- und Steuerungsfunktionen. Doch auch durch eine leistungsfähige Benutzerverwaltung sowie umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten gehen spezielle Videomanagement-Systeme auf die unterschiedlichen Erfordernisse der Parkhausbetreiber ein. Neben zahlreichen Modulen zur Funktionserweiterung gehört dazu auch die einfache Anbindung von weiteren Kameras und Bedienplätzen, die ohne Begrenzung möglich ist.

Durch Möglichkeiten wie die herstellerunabhängige und ereignisgesteuerte Bildaufschaltung ist das Personal der Parkhausbetreiber jederzeit über alle Vorgänge vor Ort im Bilde. Zudem ermöglichen automatisierte Abläufe sowie die Schnittstellen zu übergeordneten Einsatzleit- oder Gefahrenmanagement-Systemen ein schnelles und gezieltes Eingreifen bei Gefahrensituationen. Mit ihrem Leistungsumfang sind geeignete Videomanagement-Lösungen somit in der Lage, die Sicherheit in Parkhäusern maßgeblich zu erhöhen. Gleichzeitig beeinflussen sie aber auch den Arbeits- und Kostenaufwand der Parkhausbetreiber positiv. Dadurch werden Videolösungen zu einer Investition, über die es sich wahrhaft nachzudenken lohnt.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis