Produktbericht vom 06/13/2018

Indexa Netzwerkkameras mit H.265 Kompression

Indexa erweitert sein Netzwerkkamera-Sortiment durch neue Überwachungskameras mit vier Megapixeln und dem effizienten H.265 Kompressionsverfahren.

Bild: Indexa
Das H.265 Kompressionsverfahren spart viel Speicherplatz. (Bild: Indexa)

Das neue vier-Megapixel IP-Sortiment reicht von kompakten Kuppel- und Weitwinkelkameras für den Innen- und Außenbereich bis hin zu verschiedenen Spezialkameras. Dabei sind die Netzwerkkameras mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen ausgestattet: Einige Modelle profitieren beispielsweise von ihrer einfachen Steuerbarkeit durch die integrierte Motorzoom-Funktion. Dank der PoE-Funktion werden die Kameras direkt über das Datenkabel mit Strom versorgt, wodurch einzelne Netzgeräte zur Spannungsversorgung entfallen.

Ein weiterer Pluspunkt der neuen Netzwerkkameras liegt entsprechend der Firmenphilosophie in der einfachen Montage. Da alle Kameras mit einem stabilen Metallgehäuse versehen sind, können sie nach Belieben sowohl im Innen- als auch Außenbereich installiert werden und eignen sich insbesondere für Gebäude, in denen bereits eine Computernetzwerk-Verkabelung vorhanden ist. Dank der einfachen Montage und des vorteilhaften Preis-Leistungs-Verhältnisses stellen sie sowohl für den privaten als auch den gewerblichen Gebrauch eine optimale Lösung dar.

Mehr auf Sicherheit.info

Passend zu den Kameras sind einfach zu steuernde Netzwerk-Videorecorder (NVR) für bis zu 16 Kameras erhältlich. Alle Kameras und NVR können einfach über Internet und App bedient werden. Dies ermöglicht den flexiblen Zugriff von verschiedenen Endgeräten wie PC, Smartphone oder Tablet-PC. Da alle NVR mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet sind, können Videoaufzeichnungen und Livebilder einfach an einem Monitor betrachtet werden.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis