Produktbericht vom 06/19/2018

Dormakaba Zutrittskontrolle an SAP-Cloud angebunden

SAP und Dormakaba arbeiten in den Bereichen Personalmanagement und Zugangstechnologie zusammen, um neue Autorisierungslösungen für Mitarbeiter zu entwickeln.

Bild: Dormakaba
Die Lösung wurde innerhalb von nur zehn Monaten von einem Blueprint zu einer ersten Betaversion entwickelt. (Bild: Dormakaba)

Die neue Lösung „dormakaba jay cloud“ verbindet auf Basis der SAP Cloud Platform das Produktportfolio von Dormakaba mit der SAP-Cloudlösung für Human Capital Management (HCM): „SuccessFactors Employee Central“. Auf diese Weise lassen sich Zutrittsberechtigungen von Mitarbeitern direkt und in Echtzeit aus der SAP Anwendung heraus steuern. Die Lösung, die auf der Cebit 2018 in Hannover und auf der Success Connect 2018 in Berlin präsentiert wird, wurde vom konzerninternen Dormakaba Start-up Poksundo gemeinsam mit SAP-Experten entwickelt. Alle physischen Hardwarekomponenten werden in der SAP Cloud Platform mittels des digitalen Innovationsystems SAP Leonardo verwaltet und vernetzt.

Die Zutrittsberechtigungen in der „dormakaba jay cloud“ basieren auf der Position und Tätigkeit, die ein Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens einnimmt. Ändert sich seine Rolle, ändern sich automatisch sofort die für ihn geltenden Zutrittsberechtigungen. Die Verbindung über die SAP Leonardo IoT Foundation schafft intelligente Durchgänge und Zugangspunkte, wie ein Drehkreuz oder Boarding-Gate mit beispielsweise einem Scanner oder einer einfachen Tür.

Diese intelligenten Geräte lassen sich zudem mit Gesichtserkennungssoftware, Videokameras und anderen Geräten verbinden, die dabei helfen, gefährliche Situationen vorherzusagen. Die intelligenten Geräte können Einblicke in historische Daten liefern, aber auch vorausschauende Daten wie zu erwartende Engpässe zu Stoßzeiten.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis