Produktbericht vom 01/08/2018

Evva Smarte Features erweitern Anwendungsgebiet

Send a Key, Geo-Tagging und iPhone-Kompatibilität – zahlreiche smarte Funktionen erweitern das Anwendungsgebiet von Evva „AirKey“, bei gleichbleibend höchstem Sicherheitsniveau.

Bild: Evva
Die Anwendung erfüllt schon heute die strengen Datenschutzrichtlinien der EU Datenschutzverordnung. (Bild: Evva)

Durch die Erweiterung der bisherigen NFC-Komponenten1 (Near Field Communication) mit Bluetooth Low Energy (BLE) wurde der Nutzerkreis um ein Vielfaches erweitert. Die Wahl liegt beim User. Der „AirKey“-Nutzer kann sich nun aussuchen welche Technologie seinem Nutzerverhalten besser entspricht und mit welcher Software aufgesperrt wird. Es kann entweder mit NFC oder mit BLE verwendet werden. Beide entsprechen höchsten gängigen Sicherheitsstandards.

Passend zur „AirKey“-Onlineverwaltung gibt es die neu gestaltete App. Sie speichert die Zutrittsberechtigungen und macht das Smartphone zum Schlüssel. Zusätzlich macht sie auch das Smartphone zu einer Codierstation, indem sie die „AirKey“-Schließkomponenten und Identmedien aktualisiert. Der Weg vom Smartphone zum Schlüssel ist einfach: Die App am Smartphone downloaden, Registrierungscode, der mit einer SMS gesendet wurde, einfach eintragen und selbst entscheiden ob die App noch zusätzlich mittels PIN geschützt werden soll. Denn installierte Verschlüsselungsverfahren sorgen zusätzlich für einen effektiven Schutzmechanismus am Smartphone selbst.

Der qualitativ hochwertige „AirKey“-Zylinder hat Sicherheitsfeatures wie Kernzieh- und Aufbohrschutz, Rotationsbremse und ein integriertes Secure-Element für sichere Datenspeicherung. Einzigartig ist auch die modulare Bauweise des Zylinders (SYMO). Sie ermöglicht eine Längenanpassung vor Ort und vereinfacht die Planung. Die Produktfamilie wurde 2017 durch das Hangschloss und den Hybrid-Zylinder, der Mechanik und Elektronik in einer Türe smart verbindet, komplettiert.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis