Image
bosch_bildverabeitung_automatisierung.jpeg
Foto: Bosch
HD Vision Systems vereinfacht durch bildverarbeitende Objektlokalisierung, -verfolgung, -erfassung und QR-Code-Scanning die industrielle Automatisierung.

Videosicherheit

Automatisierung trifft industrielle Bildverarbeitung

HD Vision Systems und Bosch Rexroth kooperieren bei Bildverarbeitungslösungen für automatisierte Objekterkennung und -handling in der Industrie.

Als Spezialist für industrielle Bildverarbeitung unterstützt HD Vision Systems Produktionsbetriebe mit Hard- und Software-Produkten auf Basis von Lichtfeld-Technologie und Deep Learning zur automatisierten Bildverarbeitung – ganz gleich, ob zur Qualitätsinspektion, zum Handling von Werkstücken oder 3D-Scanning. So wird das Unternehmen ab sofort im Ctrlx App Store gemeinsam mit Bosch Rexroth die Vision Suite von HD Vision Systems als App zur Bildverarbeitung für die Steuerungsplattform Ctrlx Core anbieten. Im Ökosystem der Plattform können Anwender genau die Automatisierungslösungen von Bosch Rexroth oder Third-Party-Anbietern herunterladen, die sie benötigen. Dafür bietet Bosch Rexroth über den Ctrlx App Store gemeinsam mit HD Vision Systems eine modulare Vision Suite an, die Unternehmen präzise bei ihren individuellen Bedürfnissen unterstützt.

Kamera bietet verschiedene Perspektiven dank KI

Die neue Flexidome Multi 7000i Kameras kombinieren Bilder aus verschiedenen Perspektiven mit KI-Daten für Anwendungen zur weiträumigen Videosicherheit.
Artikel lesen

Bildverarbeitung in der Industrie ist wichtiger Bestandteil der Automatisierung

Gleichzeitig entwickeln Bosch Rexroth und HD Vision Systems auch gemeinsame kundenbasierte Machine-Vision-Lösungen. Ein erster Use Case befasst sich mit der Objekterkennung und dem orientierten Platzieren mithilfe eines kartesischen Roboters. Dabei werden Bauteile mittels eines 2D-Kamerasystems, das per Ethernet an der Steuerung Ctrlx Core angeschlossen ist, automatisch erfasst. Die Vision Suite verarbeitet die Bilder und identifiziert die Bauteile, bestimmt deren Position und stellt die Daten dem Roboter zum treffsicheren Greifen zur Verfügung. Abgelegt werden sie anschließend in einem vordefinierten Raster. Dies ermöglicht die Weiterverarbeitung in nachgelagerten Prozessen.

Kunden erhalten über Ctrlx Automation bedarfsgerechte Lösungen aus diesem Anwendungsbereich und einen schnellen, einfachen Zugang zu Machine Vision und Automatisierung. Die Lösungen lassen sich ohne Vorwissen intuitiv bedienen.

Der Gründer des Spezialisten für industrielle Bildverarbeitung Vitronic, Norbert Stein, übergibt an seinen Nachfolger als CEO Daniel Scholz-Stein.
Foto: Vitronic

Unternehmen

Pionier der industriellen Bildverarbeitung wird 35

Mit zahlreichen lokalen Aktionen feiert Vitronic, Anbieter für Systeme industrieller Bildverarbeitung, dieses Jahr sein fünfunddreißigstes Firmenjubiläum.

Foto: Dieter Schütz/Pixelio.de

Giesecke & Devrient Sicherheitskonferenz

Die vierte industrielle Revolution

Im Dezember 2013 trafen sich beim Münchner Geldscheindrucker Giesecke & Devrient Experten zu einer internen Sicherheitskonferenz, um über die neuen Bedrohungen zu diskutieren.

Foto: Pilz

Pilz/Thales

Weichen für Automatisierung gestellt

Mit dem Ziel, gemeinsam Produkte, Funktionen und Applikationen für die Signaltechnik zu entwickeln, haben Thales Deutschland und das Automatisierungsunternehmen Pilz eine Kooperation geschlossen.

Foto: Stemmer Imaging

Vision 2018

Neue Anwendungsfelder in der Bildverarbeitung

Vom 6. bis 8. November präsentieren weltweit führende Hersteller von Bildverarbeitungsbeleuchtungen ihre neuesten Entwicklungen auf der Messe Vision 2018 in Stuttgart.