Der vom BHE und der Messe Essen gemeinsam organisierte Branchetreffpunkt Essener Sicherheitstage findet traditionell in den Nicht-Security-Jahren statt.
Foto: Messe Essen, Rainer Schimm

Veranstaltungen

Branchentreffpunkt Essener Sicherheitstage

Der BHE lädt vom 24. bis 25. September wieder zu den Essener Sicherheitstagen ein. Der Branchentreffpunkt findet traditionell in den Nicht-Security-Jahren statt.

Der vom BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. und der Messe Essen gemeinsam organisierte Branchetreffpunkt Essener Sicherheitstage greift seit jeher die wichtigsten sicherheitstechnischen Themen auf. Am 24. und 25. September 2019 stehen Regeländerungen, Lösungen und praktische Anwendungstipps in Sachen elektronische Sicherheitstechnik im Vordergrund.

Hochkarätige Referenten auf den Essener Sicherheitstagen

Eines von mehreren Highlights ist der Vortrag von Alfred Biesinger, Sicherheitsverantwortlicher der Daimler AG aus Stuttgart. Er zeigt, welchen besonderen Herausforderungen der Konzern aktuell und künftig gegenübersteht und mit welchen Strategien diese gelöst werden.

Einblicke in die internen Schutzmaßnahmen gibt auch Manfred Selinger, Division Manager Corporate Security der Trans-o-Flex Express GmbH in Weinheim. Er zeigt, mit welchem Sicherheitskonzept das Logistik-Unternehmen den unterschiedlichsten Bedrohungen standhält und welche Rolle die eigene Unternehmenskultur dabei spielt.

Branchentreff bietet reichlich Gelegenheit zum Netzwerken

Den Teilnehmern steht neben den informativen Vorträgen auch eine namhaft besetzte Fachausstellung offen. Beste Kontaktmöglichkeiten bestehen zudem am Abend des ersten Veranstaltungstages – dem beliebten „Branchentreff“.

Den Auftakt zur Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Dynamische/adaptive Fluchtweglenkung und Kombination mit anderen Gewerken und Brandfallsteuerungen“.