Durch die einfache Administration kann die Verschlüsselungslösung ohne besondere Sicherheits- oder VPN-Kenntnisse eingerichtet werden.
Foto: Rohde und Schwarz Cybersecurity

IT-Sicherheit

BSI erteilt Zulassung für Verschlüsselungslösung

Das BSI erteilt die Zulassung bis zur Geheimhaltungsstufe VS für die Verschlüsselungslösung R&S Trusted VPN von Rohde & Schwarz Cybersecurity. Was das bedeutet.

R&S Trusted VPN ist eine IP-sec-basierte Verschlüsselungslösung mit bis zu einem Gbit/s. Die Lösung besteht aus einem VPN-Gateway, das in verschiedenen Varianten an einzelnen Standorten bereitgestellt werden kann, sowie einer zentralen Management-Station. Dabei können beliebig komplexe Netzwerk-Topologien wie vollständig oder teilweise vermaschte, Stern- oder benutzerdefinierte Topologien, unterstützt werden.

Verschlüsselungslösung für hochsensible Daten

Im Bereich Netzwerkverschlüsselung gehören, neben dem IP-sec-Verschlüsseler R&S Trusted VPN, außerdem der Layer-2-Hochgeschwindigkeitsverschlüsseler „R&S SIT Line ETH“ und der Layer-3- Hochgeschwindigkeitsverschlüsseler „R&S SIT Line IP“ zum vom BSI zugelassenen Produktportfolio von Rohde & Schwarz Cybersecurity. Damit bietet das Unternehmen Kunden eine große Vielfalt an BSI-zugelassenen Verschlüsselungsprodukten. Mit der Zulassung öffnet Rohde & Schwarz Cybersecurity nun die Nutzung von R&S Trusted VPN auch für neue Anwenderkreise aus Behörden und Unternehmen, die für die Verarbeitung von VS-NfD-, NATO Restricted- und EU Restricted-Daten auf die Flexibilität einer IP-sec-Lösung angewiesen sind.

In einer zunehmend vernetzten Arbeitsumgebung, in der Unternehmen und Behörden über weltweit verteilte Büros arbeiten, sind Virtual Private Networks (VPN) unerlässlich. Nur mit einer verschlüsselten VPN-Verbindung können Mitarbeiter sicher auf Unternehmensnetzwerke und -ressourcen zugreifen.