Die Sigma-Plattform ist eine Lösung für die Ausstellung von Berechtigungsnachweisen, die absolut nahtlos und sicher in Cloud-Umgebungen funktioniert.
Foto: Sigma

Cloud-Dienste

Cloud-basierte Ausgabe von ID-Karten

Entrust hat seine neue Sigma Reihe von Direct-to-Card-Druckern vorgestellt, für die sofortige Ausgabe von physischen IDs via Cloud oder direkt vor Ort.

Ausgestattet mit Cloud-basierten APIs ermöglichen Sigma-Drucker der Instant Desktop Issuance-Reihe die Ausstellung von physischen IDs, Ausweisen und Zahlungskarten ohne zusätzliche Hardware direkt über die Cloud. Funktionen wie taktile Einkerbungen, Holografie- und Glanzpanel-Druck machen es für Fälscher äußerst schwierig, Karten zu verändern oder neu zu erstellen. Zusätzlich sichern Funktionen wie ein Inline-Magnetstreifen und eine Smartcard-Kodierung die Karten während des Druckprozesses.

Lösung für das Identitäts- und Zugriffsmanagement via ID-Karten

Unternehmen sehen sich heutzutage mit einer Unzahl von Sicherheitsrisiken konfrontiert, vom pandemiebedingten schnellen Umstieg auf digitale Initiativen bis hin zur Bewältigung der weltweit zunehmenden Cyber-Angriffe. Gleichzeitig müssen sie einen sicheren Datenfluss aufrechterhalten, der auch die Daten auf physischen Berechtigungsnachweisen einschließt. Eine ideale Lösung für das Identitäts- und Zugriffsmanagement via ID-Karten lässt sich daher nicht nur leicht in vorhandene Betriebsabläufe integrieren, sondern entwickelt sich mit den wachsenden Anforderungen ihrer Anwender weiter und garantiert gleichzeitig ein Höchstmaß an Datensicherheit. Die neuen Sigma-Drucker bieten eine nahtlose Benutzererfahrung während des gesamten Ausgabeprozesses und nehmen Druckanforderungen via Desktop oder mobile Endgeräte entgegen. Durch ein modulares Design und Out-of-the-Box-Implementierung sind sie in weniger als 30 Minuten einsatzbereit – Anwender können im Handumdrehen mit der Ausgabe von Identitäten beginnen.

Von Überall nutzbar Dank Cloud

Sigma-Drucker zeichnen sich durch eine höchst fortschrittliche Sicherheitsarchitektur aus, welche die Daten bei jedem Schritt des Ausgabeprozesses geschützt hält:

  • Verschlüsselte Verbindungen: Die Verbindung und die Daten, die zwischen Software und Drucker gesendet werden, sind sicher und verschlüsselt. Sigma-Drucker speichern nach erfolgreichem Druck keine Kundendaten.
  • Sicheres Hochfahren: Diese Funktion schützt das System beim Hochfahren vor Malware oder Viren.
  • Trusted Platform Module (TPM): Organisationen können Benutzerzertifikate und Schlüssel im Drucker speichern und verwalten, wodurch der Drucker zu einem vertrauenswürdigen IoT-Endpunkt wird.

Da viele Mitarbeiter weiterhin remote arbeiten, sind die Sigma-Drucker mit ihrer physischen und digitalen Ausgabeplattform in der Lage, die Anforderungen einer hybriden Belegschaft zu erfüllen. Das „Printer Dashboard" des Sigma-Systems ist auf mobilen Geräten verfügbar, so dass Unternehmen den Drucker von überall aus verwalten können, ohne an einen Desktop gebunden zu sein.

Cloud-Anwendungen

HID Global führt die Origo Cloud Plattform ein

Mit der Origo Cloud hat HID Global eine Plattform entwickelt, die die physische Sicherheit sowie mehrere Bereiche eines Unternehmens zusammenführt.

Foto: Pixelio.de/Gerd Altmann

HID Global

Vertrauen schaffen

HID Global sieht im laufenden Jahr wichtige Entwicklungen beim Einsatz vertrauenswürdiger Identitäten durch Unternehmen. Die Zugriffe via Cloud und mobilen Systemen werden zunehmen.

Foto: HID

Ifsec 2013

HID mit mobilen und IP-basierten Zugriffslösungen, Kartenpersonalisierung und Besuchermanagement

HID Global wird zusammen mit seiner Mutterfirma Assa Abloy eine vielfältige Auswahl an Produkten und Lösungen rund um die elektronische Zutrittskontrolle in Birmingham zeigen. Dazu gehören mobile Zugriffslösungen, netzwerkkbasierte Zutrittslösungen, Kartenpersonalisierung und Besuchermanagement.

Foto: HID Global

Trends

Karte oder Smartphone?

Die Frage Smartcards oder Smartphones wurde in letzter Zeit oft gestellt. Es ist davon auszugehen, dass künftig beide Medien in einem zentralisierten Identitätsmanagementsystem nahtlos zusammenarbeiten werden.