Image
gretsch_covid 19_schutzimpfung.jpeg
Foto: Gretsch-Unitas
Im Foyer des GU-Firmengebäudes in Ditzingen sind bereits drei Impfkabinen aufgestellt. Der Betriebsarzt und die Betriebsschwester werden die Impfungen durchführen.

Unternehmen

Gretsch-Unitas ermöglicht Mitarbeitern Covid 19-Schutzimpfung

Ab dem 8. Juni 2021 können sich alle Mitarbeiter von Gretsch-Unitas in Ditzingen gegen Covid 19 impfen zu lassen.

Gretsch-Unitas ermöglicht seinen Mitarbeitern als erstes Unternehmen der Sicherheitsbranche eine Covid 19-Schutzimpfung mit dem Impfstoff wird von Biontech/Pfizer. Für den reibungslosen Ablauf der Kommunikation, Bearbeitung der E-Mail-Anmeldungen und Terminierung bis zur sicheren Durchführung sorgt speziell geschultes eigenes Personal. Der Betriebsarzt und die Betriebsschwester werden die Impfungen durchführen. Im Foyer des GU-Firmengebäudes wurden eigens dafür drei Impfkabinen aufgestellt. Die Impfung ist für die Mitarbeiter kostenlos.

Wie Impfstoffe vor Hackern geschützt werden

Alle mit Impfstoffen beschäftigten Einrichtungen brauchen dringend starke IT-Sicherheitstechnologien, um sich vor Hacker-Angriffen zu schützen.
Artikel lesen

Fast die Hälfte der Gretsch-Unitas-Belegschaft hat sich bereits zur Covid 19-Schutzimpfung angemeldet

Jochen Hanselmann, Personalleiter bei GU, sagt dazu: „Wir wollen unseren Beitrag zur Überwindung der Pandemie leisten und unseren Mitarbeitern das Angebot machen, sich nun schnell, sicher und unbürokratisch impfen zu lassen. Die Impfung ist freiwillig. Das Angebot hat jetzt schon eine große Resonanz: knapp die Hälfte der Belegschaft hat sich bereits angemeldet.“