Mit dem aktuellen Release R14 der bewährten Videomanagement-Software Cayuga bietet Qognify zusätzlichen Schutz vor Bedrohungen aus dem Netz.
Foto: Qognify

Videomanagement

Neues Release der VMS Cayuga verfügbar

Die Sicherheitsarchitektur der VMS Cayuga von Qognify wurde überarbeitet, um die interne Kommunikation zwischen den Modulen noch sicherer zu machen.

Die beim Export von Videos eingesetzten Verschlüsselungstechnologien der VMS Cayuga wurden aktualisiert und gewährleisten, dass das Bildmaterial nur von autorisierten Personen eingesehen werden kann. Optimierungen beim Active Directory Support sorgen dafür, dass sich Cayuga nach bewährten Industrie-Standards nun nahtlos im Rahmen eines zentralen Rollen- und Rechtemanagement-Systems nutzen lässt. Da Single-Sign-On nun vollständig unterstützt wird, kann die Anmeldung an Cayuga an die Windows-Authentifizierung gekoppelt werden – der Benutzer muss sich somit nur einmal an seiner Arbeitsstation anmelden.

Videofunktionalitäten auch im Viewer-Modus

Eine weitere Neuerung in R14 stellt ein neuer Ansatz zur Wiedergabe exportierter Bilddaten dar: War für die Wiedergabe von Aufzeichnungen, die im Cayuga-eigenen Format exportiert wurden, bisher ein eigenständiger Player mit beschränktem Funktionsumfang erforderlich, kann der Standard-Client von Cayuga nun im Viewer-Modus gestartet werden. So profitiert der Anwender von den meisten Standardfunktionen des Clients – auch ohne Verbindung zum Cayuga-Server. Da es sich hierbei um eine modifizerte Version des nativen Clients handelt, verfügt der neue Viewer über alle bekannten und bewährten Funktionalitäten der Online-Version und ist auch ohne Installation nutzbar. So kann er etwa zusammen mit den verschlüsselten Videodaten auf externe Laufwerke verteilt werden.

Die 32-Bit-Unterstützung für VMS Cayuga endet mit R15

Cayuga ist bisher als 64- und 32-Bit-Version erhältlich. Wir möchten Sie jedoch bereits heute darüber informieren, dass Cayuga ab der kommenden Version R15, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 erscheinen wird, nur noch als 64-Bit-Version verfügbar sein wird. Cayuga R14 ist die letzte Version, für die - auf Anfrage - eine 32-Bit-Version erhältlich ist. Cayuga R14 ist auch die letzte Version die Object Video unterstützt. Kunden, die Object Video nutzen, wurden bereits persönlich über diese Änderung und ihre zukünftigen Migrationsmöglichkeiten informiert. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen zu dieser Änderung haben.

Qognify-CEO Steve Shine (Mitte), Andreas Beerbaum (links), Vice President International Sales, und Stephan Rasp, Vice President Business Transformation.
Foto: Andreas Albrecht

Unternehmen

Seetec geht, Cayuga bleibt

Nach der Übernahme von Seetec lud Qognify seine Partner nach Karlsruhe ein. Eine wichtige Nachricht lautet: Die etablierte Software „Cayuga“ bleibt erhalten.

Foto: Seetec

Seetec

Versions-Update für Videomanagement

„SeeTec Cayuga“ und“ SeeTec BVI“ sind ab sofort in der Version R12 verfügbar. Zweimal im Jahr veröffentlicht Seetec neue Releases für seine Softwareprodukte.

Foto: Axxonsoft

Axxonsoft

Neue Version von Intellect Enterprise

Axxonsoft hat die neue Version 4.8.3 der Sicherheitsplattform Intellect Enterprise herausgegeben. Neben neuen Funktionen wurden Stabilität, Systemleistungsfähigkeit und Installationsgeschwindigkeit verbessert.

Foto: Accellence Technologies

Verschlüsselung beim Videomanagement

Sicherheitsrisiken vermeiden

Im Zusammenhang mit einer Videoüberwachung können bei offener, nicht verschlüsselter Übertragung, Speicherung und Weitergabe von Video- und Audiodaten eine Vielzahl von Sicherheitsrisiken entstehen. Errichter, Betreiber und Nutzer solcher Anlagen sollten sich dessen bewusst sein und Vorkehrungen treffen, um die Datenintegrität und Datensicherheit in allen Phasen einer Videoüberwachung zu gewährleisten.