PCS gehört zu den Top 100 der wachstumsstärksten Mittelständler. Das Unternehmen realisiert Zutrittskontrolle zum Beispiel mit dem neuen biometrischen Zutrittsleser „Intus 800FP“.
Foto: PCS Systemtechnik

Unternehmen

Top 100 der wachstumsstärksten Mittelständler ermittelt

PCS zählte im vergangenen Jahr mit seinen Zutrittssystemen und Zeiterfassung zu den Top 100 der wachstumsstärksten deutschen mittelständischen Unternehmen.

Für das Ranking untersuchte das Analyseinstitut Munich Strategy in Kooperation mit der Wirtschaftszeitung Handelsblatt zum zehnten Mal in Folge die wachstums- und ertragsstärksten Mittelständler Deutschlands, darunter auch PCS Systemtechnik.

Munich Strategy analysierte über 3.500 deutsche Unternehmen aus allen Branchen mit einem Jahresumsatz zwischen 10 Mio. und 1 Mrd. EUR auf Grundlage ihres durchschnittlichen Umsatzwachstums und ihrer durchschnittlichen Ebit-Quote der letzten fünf Jahre. Die Studie untersucht eine nachhaltige Entwicklung von Unternehmen. Das Ranking zeichnet deshalb nur Mittelständler aus, die über einen längeren Zeitraum Spitzenleistungen erbracht haben. Dem nachhaltigen Wachstum sieht sich auch PCS Geschäftsführer Walter Elsner verpflichtet.

Mit Lösungen für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung zählt PCS zu den wachstumsstärksten Mittelständlern Deutschlands

Als Spezialist für unternehmensweite Gebäudesicherheit und Zeiterfassung entwickelt und produziert PCS seit mehr als 40 Jahren Premium-Produkte, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. 2019 erweiterte PCS das Portfolio um neue innovative Biometrie-Leser.

PCS präsentierte neue Fingerprint-Modelle für Zeiterfassung und Zutritt sowie die hochsichere Handvenenerkennung „Intus 1600PS“ in der nächsten Technologiegeneration. Kunden und Kooperationspartner erhalten bei PCS ein umfangreiches Lösungsportfolio für alle Einsatzbedingungen, auch besonders platzsparende Modelle oder für die Inklusion geeignete Zeiterfassung. So lösen die PCS Produkte nahezu alle Anforderungen im Projekt.

Die Kunden danken PCS die Serviceorientierung mit einer langfristigen Treue zum Unternehmen. „Wir freuen uns sehr, dass wir als PCS zu den Top 100 des deutschen Mittelstandes zählen. Es bestätigt unsere auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtete Geschäftspolitik“, so Walter Elsner, Geschäftsführer der PCS Systemtechnik aus München.

Walter Elsner, Geschäftsführer PCS Systemtechnik GmbH sieht PCS im Aufwind im Bereich Zeiterfassung und Sicherheitstechnik.
Foto: PCS Systemtechnik GmbH

Unternehmen

Zutritt und Zeiterfassung bescheren viele Aufträge

PCS hat in 2018/19 viele neue Produkte für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle entwickelt, was sich in einem stabilen Umsatz niederschlägt.

Foto: Mobotix

Mobotix

Erneut an der Spitze des Mittelstands platziert

Bereits zum zweiten Mal führt Mobotix das "Top 100 – Ranking des Mittelstands" der Strategieberatung Munich Strategy Group (MSG) an. Die Pfälzer konnten sich durch Internationalität, Innovations- und Servicestärke, gutes Image, Kontinuität in der Führung und strategische Konsequenz durchsetzen.

Foto: PCS

PCS

Auf Erfolgskurs

Für die PCS Systemtechnik aus München ging im Dezember 2012 ein herausragendes Jahr zu Ende. Der Spezialist für Datenerfassung und Sicherheitstechnik konnte ein starkes Umsatzwachstum in allen Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Videoüberwachung verbuchen.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit Wachstum beendet

PCS konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz auf 18,7 Millionen Euro ausbauen, was einem Wachstum von über 20 Prozent entspricht. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg Ende des Geschäftsjahres auf 105.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×