Foto: Hikvision

Unternehmen

Videosicherheit verschmilzt mit Zutrittskontrolllösung

Hikvision hat die Integration seiner Videosicherheitsplattform Hik Central mit der Aeos-Zutrittskontrolllösung von Nedap angekündigt.

Mit der Integration der Videosicherheitslösung von Hikvision und der Zutrittskontrolllösung von Nedap soll Anwendern, die beide Systeme warten, der Betrieb auf einer einzigen Plattform ermöglicht werden.

Die Integration über den Nedap Aeos Connector ermöglicht die Bereitstellung von Ereignisinformationen, Alarmen und die Personendatensynchronisation von Zutrittskontroll- und Einbruchsereignissen zwischen der an Aeos angeschlossenen Hardware und Hik Central. Diese Integration ermöglicht es den Bedienern, Türen, Detektoren und Einbruchsbereiche zu verwalten sowie Alarme in Hik Central-Clients visuell zu überprüfen und zu behandeln.

Integration von Videosicherheit verschmilzt mit Zutrittskontrolle bringt viele Vorteile für den Anwender

„Mit der Integration kann das Sicherheitspersonal sein Situationsbewusstsein und seine Kontrolle in großen Installationen erheblich verbessern", sagte Jens Berthelsen, Global Partner Alliance Manager von Hikvision. „Die Integration nutzt das Optimus-Framework von Hikvision, um eine lange Lebensdauer der Installation zu gewährleisten. Sie macht auch zukünftige Upgrades beider Systeme nahtlos und einfach - ohne den kontinuierlichen Betrieb zu beeinträchtigen".

„Ich bin sehr stolz darauf, Hikvision an Bord unseres Technologiepartner-Programms zu haben. Hikvision hat halbe Maßnahmen übersprungen und eine sehr vollständige Integration sowohl für die Zugangskontrolle als auch für den Intrusion-Teil geschaffen", sagte Wesley Keegstra, Integrationsmanager bei Nedap. „Die Verknüpfung von Ereignissen und Alarmen mit Hik Central schafft eine Lösung auf einer einzigen Plattform, um den Status eines Sicherheitssystems mit den entsprechenden Videoaufzeichnungen zu visualisieren. Neben der Visualisierung eines Systems können Benutzer es auch steuern. Ganz gleich, ob sie eine Tür öffnen oder verriegeln oder einen Eindringbereich ferngesteuert scharf oder unscharf schalten.

Der Nedap Aeos Connector wurde unter dem neuesten Optimus-Framework von Hikvision entwickelt, das Systemintegratoren in die Lage versetzt, Integrationen leicht auf die individuellen Kundenbedürfnisse zuzuschneiden und geeignete Arbeitsabläufe und Ereignis-zu-Aktion-Protokolle zu erstellen. Dies basiert auf einer intuitiven und einfach zu bedienenden grafischen Benutzeroberfläche, die keine Programmierung erfordert.

Der Optimus und der Nedap Aeos Connector sind für Hik Central Version 1.6 und Aeos Version 2019.1.5 verfügbar und stehen jetzt für den Einsatz bereit.

Foto: Nedap Security Management

Nedap

Zutrittskontrolle für Krankenhaus in Gent

Nedap hat das Aeos-Zutrittskontrollsystem zusammen mit drahtlosen Aperio Schlössern von Assa Abloy im Krankenhaus Maria Middelares in Gent implementiert. Das Krankenhaus benötigte eine sichere, und ganzjährig funktionale, flexible Zutrittskontrolle.

Foto: PROTECTOR & WIK, Albrecht

Milestone und Nedap

Zwei Systeme wachsen zusammen

Ihre strategische Partnerschaft hatten Nedap und Milestone bereits auf der Ifsec 2016 bekannt gegeben. Auf der Security Essen präsentieren beide Unternehmen an ihren Messeständen nun die Integration der Aeos-Zutrittskontrollplattform mit dem Xprotect Videomanagementsystem, welche die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und eine ultimative Entscheidungsfreiheit bieten soll.

Foto: Nedap Security Management

Nedap

Kampagne für Zutrittstechnik gestartet

Nedap Security hat sein neues Markenzeichen, Security for Life, bekannt gegeben, was auch eine Verbesserung der „AEOS“-Zutrittskontollsoftware umfasst.

Foto: Dallmeier

Unternehmen

Videosicherheitslösungen zum Mieten

Dallmeier bietet seine Videosicherheitslösungen auch im flexiblen Mietmodell an, das bis hin zum komplett ausgelagerten Betrieb der Systeme reicht.