Panomera-Kamera von Dallmeier
Foto: Dallmeier

Videoüberwachung

Videoüberwachung „Panomera“ erhält Europäisches Patent

Die Videoüberwachungstechnik „Panomera“ von Dallmeier hat acht Jahre nach dem deutschen Patent auch das Europäische Patent erhalten. Das zeichnet sie aus.

Für die Technologie des Videoüberwachungssystems Panomera erhielt Dallmeier das Europäische Patent mit der Nr. 2715692 verliehen.Im Gegensatz zu konventionellen Technologien, beispielsweise einer Kombination aus Megapixel- und PTZ-Kameras oder sogenannten „Multisensor“-Kameras, erfassen Panomera Multifocal-Sensorsysteme ein Areal durchgehend in allen Bereichen in höchster Auflösungsqualität. Dazu fügt es die Bilder von bis zu sieben Detail- und einem Übersichtssensor in einem Kamerasystem intelligent zusammen. Die Mindest-Auflösungsqualität lässt sich dabei für jeden Bereich bereits in der Planung exakt festlegen und gewährleistet so zuverlässig die Gerichtsverwertbarkeit oder die Datenqualität für Analyseaufgaben. Selbst im Nachhinein können im Backup beliebige Zooms mit extrem hoher Auflösung in allen Detailbereichen des Gesamtgeschehens erfolgen.

Foto: Dallmeier
Für seine Technik der Panomera-Kameras erhielt Dallmeier nun auch das Europäische Patent. Insbesondere bei der Erfassung großer Flächen reduziert das Videoüberwachungssystem die Anzahl der Kameras.

Die Kameras zur Videoüberwachung erzielen Mindestauflösungen für Analyseanwendungen

Dabei bringen die Panomera-Kameras die hohe Bildauflösung im wahrsten Sinne des Wortes „auf die Fläche“: In jedem Teilbereich der zu überwachenden Fläche wird eine definierte Bildqualität nicht unterschritten. Das entscheidende Leistungskriterium ist hierbei die sog. „Auflösungsdichte“, die mit der Einheit „Pixel pro Meter“ (px/m) in der Norm DIN EN 62676-4 festgehalten ist. Dies stellt die Gerichtsverwertbarkeit der Videoaufnahmen sicher und ist insbesondere auch für Videoanalyseanwendungen wichtig, die eine gleichbleibende und genau geplante Mindest-Datenqualität benötigen. Dies ist insbesondere auch in Hinblick auf zukünftige KI-basierte Analyseverfahren wichtig, die heute noch gar nicht auf dem Markt verfügbar sind.

Foto: Dallmeier
Vergleich von Single-Sensor-Kameras und dem Panomera-System

Weniger bietet mehr: Panomera deckt größere Flächen ab

Panomera-Kameras reduzieren mit ihrer hohen Bildqualität auf der gesamten Fläche und der damit signifikant niedrigeren Anzahl an benötigten Kameras auch den entsprechenden Infrastrukturaufwand (Kosten für Masten, Errichtung, Kabel, Kabelverlegung, Montagepunkte, zu beobachtende Screens) um ein Vielfaches.

Die Dallmeier Panomera Multifocal-Sensorsysteme sind ab sofort in Genetec Security Center integriert.
Foto: Dallmeier

Software

Genetec Security Center integriert Panomera

Durch die Integration des Flaggschiff-Systems von Dallmeier in die Videomanagementsoftware von Genetec werden Anwendern umfangreiche Zusatzfunktionen ermöglicht.

Die Panomera Multifokal-Kameras von Dallmeier decken große Bereiche in den Stadien der Premier League ab.
Foto: Dallmeier

Videoüberwachung

Premier League nutzt Panomera-Kamerasysteme

14 von 20 Vereinen der Premier League Saison 2019/20 verlassen sich auf die Dallmeier Panomera Multifocal-Sensorsysteme – darunter Arsenal und Chelsea.

Dallmeier blickt auf drei erfolgreiche Jahre in der Videosicherheit im Segment Safe City zurück. Mit der Panomera-Technologie seien große Erfolge erzielt worden.
Foto: Dallmeier

Unternehmen

Erfolge bei Videosicherheit im Safe City-Segment

Dallmeier blickt auf drei erfolgreiche Jahre in der Videosicherheit im Segment Safe City zurück. Mit der Panomera-Technologie seien große Erfolge erzielt worden.

KI-basierte Analysesysteme extrahieren in diesem Beispiel für Polizei und Sicherheitsbehörden nur relevante Daten ohne Personenbezug.
Foto: Dallmeier

Künstliche Intelligenz

KI-Videoanalyse für Polizei und Sicherheitsbehörden

Dallmeier zeigt im Rahmen der Fachmesse GPEC 2020 wie Polizei und Sicherheitsbehörden zukunftssichere KI-Videoanalyse einsetzen können.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×