Image
vds_parkscheinautomaten_sicherheit.jpeg
Foto: VdS
Im VdS-Labor für Wertbehältnisse steht auch die Sicherheit von Parkscheinautomaten im Fokus.

Mechanische Sicherheit

Anforderungen für die Sicherheit von Parkscheinautomaten

Der VdS hat in seinen Richtlinien die Klasse P0 für die Sicherheit von Parkscheinautomaten aufgenommen und diese im Januar 2021 neu herausgebracht.

2020 erschien die überarbeitete DIN EN 12414 – Einrichtungen zur Parküberwachung von Fahrzeugen – Anforderungen und Prüfverfahren für die Sicherheit von Parkautomaten. Als Vorlage für den Diebstahl- und Einbruchschutz bei Parkscheinautomaten dienten die in den seit 2010 etablierten VdS Richtlinien VdS 3546 für mechanische Sicherungstechnik beschriebenen Anforderungen, Klassifizierungen und Prüfverfahren. Neben den von VdS bekannten Klassen P1 bis P4 wurde in der DIN EN 12414 zusätzlich die Klasse P0 aufgenommen. Um die EN-Norm in Bezug auf den Diebstahl- und Einbruchschutz vollumfänglich zu erfüllen und seinen Kunden einen Mehrwert zu bieten, hat VdS in seinen Richtlinien die Klasse P0 ebenfalls aufgenommen.

Parkscheinautomaten müssen bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllen

Die Anforderungen hinsichtlich der Dauer einer möglichen Überwindung und die Wirksamkeit der eingesetzten Werkzeuge nehmen von Klasse zu Klasse zu. Die potenzielle Dauer der unberechtigten Öffnung eines spezifischen Parkscheinautomaten ist neben der Konstruktion des Automaten maßgeblich abhängig von der Wahl der eingesetzten Einbruch- und Aufbruchwerkzeuge. Darüber hinaus spielen Professionalität und Erfahrung des Angreifers sowie die Intensität des Angriffs eine Rolle.

VdS-Richtlinie für Brandmelderzentralen aktualisiert

Der VdS prüft seit Jahren Brandmelderzentralen und bündelt nun seine gesammelten Erfahrungen in den Produktrichtlinien VdS 2540.
Artikel lesen

So müssen Parkscheinautomaten mit dem Widerstandsgrad P0 einem Aufbruchversuch mit Werkzeugen wie beispielsweise einem Schraubendreher, Keil, einer Zange oder einem Hammer für mindestens eine Minute standhalten. Dabei kennen die Prüfer den Konstruktionsplan und nutzen die Schwächen gezielt aus. Für eine P4-Klassifizierung kommen bei der Widerstandsprüfung weitere Werkzeuge wie Bohrmaschine oder Lochsäge zum Einsatz. Hier wird außerdem eine Widerstandszeit von mindestens fünf Minuten gefordert.

RFID-Technologie ist für viele Lösungen in der Textilverwaltung unverzichtbar.
Foto: Kemas

Identifikationssysteme

Automaten für die RFID-Textilverwaltung

Kemas bietet Automaten als Selbstbedienungslösungen an, die auf RFID-Technologie von Kathrein Solutions basieren und optimal für die Textilverwaltung sind.

Foto: Secu Sicherheitsprodukte

Secu Sicherheitsprodukte

Sprengschutz für Geldautomaten

Die Secu Sicherheitsprodukte GmbH ist ein seit 20 Jahren weltweit etablierter Hersteller von hochwertigen, zertifizierten elektronischen und mechanischen Schlössern. Zudem produziert das Unternehmen Sprengschutz für Geldautomaten.

Foto: Geutebrück

Geutebrück

Recorder zeigt Geldautomaten-Sprengung

Es hat viel von einem Krimi, wenn man sich die Aufzeichnung des Geutebrück-Recorders G-Scope 1010 ansieht: Sie zeigt die Sprengung des Geldautomaten eines Geldinstitutes.

Foto: Merit Lilin

Merit Lilin

Kleiner Kamerakopf für Geldautomaten

Die verdeckt einsetzbare Zwei-Megapixel-Pinhole-Kamera von Lilin eignet sich besonders für Geldautomaten oder Einzelhandelsgeschäfte. Die IPC0122 erlaubt eine flexible Überwachung, die sowohl vor Ort mittels Monitor, über eine SD-Karte oder per Fernzugriff über das IP-Netzwerk genutzt werden kann.