System-Alarmmeldungen werden mittels News-Feed verschickt.
Foto: PCS Systemtechnik

News

Einstiegslösung für Zutrittskontrolle auf Web-Basis

Das „INTUS Access ND“ Zutrittssytem von PCS Systemtechnik ist ab sofort verfügbar und für Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern geeignet.

Die einfach zu bedienende Lösung wird als „virtuelle Maschine“ ausgeliefert und beinhaltet sowohl die Datenbank als auch die Applikation. Damit ist „INTUS Access ND“ betriebsfertig und unterstützt den Administrator mit Hilfe von Benutzerdialogen bei der Einrichtung des Zutrittssystems. Das System startet mit einem übersichtlichen Dashboard zum Einstieg in die Verwaltung. Bilder können in die Datenbank hochgeladen werden, so dass Zutrittspunkte oder Personen leichter identifiziert werden können. Automatisierte Infomeldungen zum Sicherheitsstatus und Warnhinweise unterstützen den Administrator bei der Systemverwaltung. So erinnert beispielsweise die Software regelmäßig daran, ein Backup anzulegen, damit in keinem Fall Daten verloren gehen.

Für sicheren Datenaustausch sorgt verschlüsselte Kommunikation

„INTUS Access ND“ bildet zusammen mit den „INTUS“-Zutrittskontrollmanagern ein offline-fähiges System mit hoher Ausfallsicherheit. So steuert und verwaltet „INTUS Access ND“ bis zu 40 „INTUS“- Zutrittsleser, angeschlossen an bis zu zehn - über Ethernet vernetzte – „INTUS ACM“ Zutrittskontrollmanager, die letztlich die Türen und/oder Schranken öffnen und überwachen. Die angeschlossenen Zutrittskontrollmanager laufen autark mit Hilfe ihrer lokalen Datenbasis – parametriert und aktualisiert durch „INTUS Access ND“. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt, sowohl vom Client zum Server, als auch vom Server zum Zutrittskontrollmanager. „INTUS Access ND“ ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

Das Access Management System 2.0 ist eine Software von Bosch, die die Zutrittskontrolle leicht bedienbare, skalierbare und verfügbare macht.
Foto: Bosch

Zutrittskontroll-Systeme

Vereinfachte Zutrittskontrolle durch diese Software

Das Access Management System 2.0 von Bosch sorgt für eine leicht bedienbare, skalierbare und verfügbare Zutrittskontrolle. Das alles bietet die Software.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

it-sa 2016 mit spannenden Themen

PCS präsentiert auf dem Stand 354 in Halle 12 der It-sa, die vom 18. bis 20. Oktober in Nürnberg stattfindet, bewährte Lösungen. Dazu gehören die physische Sicherheit mit hochsicherer, biometrischer Handvenenerkennung und neue Produkte aus den Bereichen Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Video.

Foto: PCS

PCS

Terminal für Zeiterfassung plus Zutrittskontrolle

PCS präsentiert das neue Zeiterfassungsterminal Intus 5500 - den Bruder des Intus 5600. Gemeinsam haben beide das design-prämierte schmale Gehäuse und die integrierten RFID-Ausweisleser mit den Leseverfahren Legic, Mifare und Hitag sowie Ethernet-Anschluss.

Foto: PCS

PCS Systemtechnik

RFID-Zutrittskontrolle in Gebäuden und Betrieben

Für den sicheren Zutritt zu Gebäuden und Betriebsarealen empfiehlt PCS den neuen, vielseitigen RFID-Leser Intus 700. Der elegante Zutrittsleser ist durch seine durchgängige Beleuchtung und seine Glasfront-Oberfläche auch in optisch anspruchsvollem Ambiente wie Firmenfoyers und Vorstandsetagen einsetzbar.