Image
bhe_planung_sicherheitsbeleuchtung.jpeg
Foto: BHE
Der BHE hat einen Leitfaden zur fachgerechten Planung von Sicherheitsbeleuchtung veröffentlicht.

Brandschutz

Leitfaden zur Planung von Sicherheitsbeleuchtung

Der BHE-Fachausschuss Sicherheitsbeleuchtung hat ein Papier zur Unterstützung bei der Planung und Errichtung einer Sicherheitsbeleuchtung erarbeitet.

Die Sicherheitsbeleuchtung ist ein wichtiger Bestandteil der Notbeleuchtung und muss geplant werden. Als zusätzliches Beleuchtungssystem wird sie von einer eigenen, unabhängigen Stromquelle versorgt. Somit wird sichergestellt, dass bei Störung oder Ausfall der Allgemeinbeleuchtung, etwa durch einen Stromausfall, unverzüglich und automatisch ausreichend Licht zur Verfügung steht, um betroffenen Personen das gefahrlose Verlassen eines Raumes oder Gebäudes in einen sicheren Bereich zu ermöglichen und Panik zu vermeiden. Die Sicherheitsbeleuchtung sorgt außerdem dafür, dass potenziell gefährliche Arbeitsabläufe sicher beendet werden können und unterstützt die Helfer bei notwendigen Rettungsmaßnahmen.

Leitfaden für Sicherheitsbeleuchtung unterstützt Planer und Errichter gleichermaßen

Zum Erreichen dieser Schutzziele werden Flucht- und Rettungswege sowie Brandbekämpfungs- und/oder Meldeeinrichtungen entlang der Rettungswege durch die Sicherheitsbeleuchtung gekennzeichnet und ausreichend beleuchtet. Somit ist sie insbesondere für ortsfremde Personen eine wichtige Orientierungshilfe, um schnell und sicher den betroffenen Bereich verlassen zu können. Um die genannten Schutzziele auch in bestimmten Gefahrenlagen (wie bei einem Brand oder bei Kontamination eines Bereiches mit toxischen Gasen) zu erreichen, sind dynamische Fluchtwegleitsysteme als Ergänzung zur Sicherheitsbeleuchtung sinnvoll. Dabei handelt es sich um elektrisch betriebene, optische Sicherheitsleitsysteme, die mit einer Änderung der Fluchtrichtungsanzeige auf eine konkrete Gefahrenmeldung (etwa Brand/Verrauchung) reagieren. Diese richtungsvariablen Leuchten können den Flüchtenden einen noch möglichen und sicheren Weg aus dem Gebäude oder in einen sicheren oder gesicherten Bereich zeigen.

Neuauflage des BHE Praxis-Ratgebers Brandmeldetechnik

In der Neuauflage des BHE Praxis-Ratgebers Brandmeldetechnik wird die komplexe Thematik rund um Brandmeldeanlagen samt Normen und Richtlinien aufgegriffen.
Artikel lesen

Das Dokument hilft den Betrieben dabei, die erforderlichen Informationen zu ermitteln, zu dokumentieren und zu berücksichtigen. Da es sich bei der Checkliste um ein dynamisches Projekt handelt, werden Anregungen, Rückmeldungen oder Verbesserungsvorschläge gerne vom Fachausschuss Sicherheitsbeleuchtung geprüft und gegebenenfalls eingearbeitet.

Image
lst_northgate duesseldorf.jpeg
Foto: RKW Architektur

Brandschutz

Brandmelder und Sicherheitsbeleuchtung schützen Hotel

Labor Strauss hat den Hotel- und Bürokomplex Northgate in Düsseldorf mit Brandmeldern und einer umfassenden Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet.

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

BHE

Fachausschuss für Sicherheitsbeleuchtung

Der BHE gründet zum Thema Sicherheitsbeleuchtung und dynamische Fluchtweglenkung einen neuen Fachausschuss.

Die Rettungszeichenleuchte FL 2820 TFT stellt neben gängigen Rettungs- und Brandschutzzeichen auch individuell erstellte Piktogramme dar.
Foto: Inotec

Fluchtwegsicherung

Feuertrutz Award für Rettungszeichenleuchte

Die Rettungszeichenleuchte FL 2820 TFT von Inotec Sicherheitstechnik ist mit dem Feuertrutz Award ausgezeichnet und zum „Produkt des Jahres 2020“ ernannt worden

Foto: Fuma

Bau 2017

Fuma zeigt nachleuchtende Sicherheitsmatten

Eines der wichtigsten Ziele der Bauordnung ist der Personenschutz. Dabei werden an öffentliche und gewerblich genutzte Gebäude in puncto Sicherheit hohe Anforderungen gestellt. Insbesondere müssen Ein- und Ausgänge sowie FIucht- und Rettungswege jederzeit erkennbar sein.