Foto: Deutsche Messe

Interschutz

Messe erwartet bis zu 1.400 Aussteller

Vom 8. bis 13. Juni 2015 findet die Interschutz in Hannover statt. Erwartet wird eine Rekordbeteiligung von 1.400 Ausstellern aus 49 Nationen, die sich erstmals auf einer Gesamtfläche von über 100 000 Quadratmetern präsentieren.

„Dies ist die größte Interschutz seit ihrem Bestehen“, sagt Dr. Jochen Köckler, der als Vorstand bei der Deutschen Messe AG für die Interschutz 2015 verantwortlich ist. „Betrachtet man die jüngsten krisenhaften Ereignisse rund um den Globus, dann wird deutlich, dass das Thema Schutz und Sicherheit aktueller und wichtiger denn je ist. Da ist es gut zu wissen, dass viele dringend benötigte Antworten auf die neuen Herausforderungen in Hannover gegeben werden – bereits das Stichwort „Kritische Infrastrukturen“ mag die Notwendigkeit einer internationalen Standortbestimmung verdeutlichen.“

Die alle fünf Jahre durchgeführte Weltleitmesse mit den vier thematischen Säulen Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit wird von der Deutschen Messe in Kooperation mit den ideellen Trägern der Interschutz organisiert. Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), der Deutsche Feuerwehrverband e. V. (DFV) und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) stehen gemeinsam mit der Deutschen Messe für eine Kombination aus kommerziellen und ideellen Ausstellern. Die Anzahl der ausländischen Aussteller ist höher als die inländische Beteiligung.

Die Top-10-Ausstellernationen sind China, Italien, die USA, Großbritannien, Frankreich, die Niederlanden, Österreich, Indien, Polen und die Tschechische Republik. Die Veranstalter erwarten mehr als 125.000 Besucher aus der ganzen Welt. 70 Prozent der Besucher haben entscheidenden Einfluss auf die Investitionen ihres Unternehmens oder ihrer Organisation. Der Schwerpunkt der Herkunftsländer liegt dabei auf den Nachbarn Deutschlands, vor allem auf Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern. Für Internationalität sorgen auch die Partnerlandtage, die auf der Interschutz 2015 Premiere feiern und mit landestypischen Aktivitäten auf den Gemeinschaftsständen der teilnehmenden Länder Italien, Frankreich und Polen sowie mit hochrangigen Delegationen die Interschutz 2015 bereichern.

Foto: Deutsche Messe AG

Interschutz 2015

Sicherheitsmesse hat nun ein Maskottchen

Die vom 8. bis 13. Juni auf dem Messegelände in Hannover stattfindende Messe Interschutz hat jetzt mit Rettungshund Timmy ein eigenes Maskottchen. Der zweieinhalb Jahre alte Border Collie besitzt sogar einen Facebook-Auftritt und gewinnt mit seinen regelmäßigen Informationen täglich neue Freunde.

Die diesjährige Interschutz zeigt vielfältige Lösungen rund um Feuerwehr, Rettungskräfte und den Katastrophenschutz.
Foto: Deutsche Messe

Messen

Katastrophenschutz und mehr auf der Interschutz 2020

Ein Schwerpunkt der Interschutz 2020 wird auf dem Katastrophenschutz liegen. Rund 1.450 Unternehmen haben sich bereits für die Messe angemeldet.

Die Hallen der Deutschen Messe bleiben im Jnui 2020 leer. Die Interschutz wird in den Juni 2021 verschoben.
Foto: Deutsche Messe

Messen

Interschutz wird um ein Jahr in Juni 2021 verschoben

Die Interschutz 2020 wird es nicht geben. Das haben Veranstalter und Partner der Messe gemeinsam entschieden. Die Akteure würden jetzt dringend an anderer Stelle gebraucht.

Foto: Deutsche Messe

Interschutz 2015

Hohe Nachfrage zeichnet sich ab

Bereits acht Monate vor Beginn der Interschutz 2015 in Hannover zeichnet sich eine starke Nachfrage ab. Die alle fünf Jahre von der Deutschen Messe AG organisierte Messe für den Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit rechnet mit rund 1.300 Ausstellern.