Foto: VdS

VdS

NSL nach Richtlinie 3138 anerkennbar

Notruf- und Service-Leitstellen (NSL) können nun nach der neuen Richtlinie 3138 des VdS anerkannt werden. Der VdS bündelt damit nach eigenen Angaben Jahrzehnte der Erfahrung im optimalen Gestalten der Sicherungskette.

Notruf- und Serviceleitstellen (NSL) verarbeiten und dokumentieren Alarme und verantworten vor allem die sofortige, präzise zur spezifischen Lage passende Reaktion auf Notfallmeldungen. Für optimale Sicherheit müssen alle relevanten Informationen unverzüglich und verlässlich an die zuständigen Profis z.B. für Alarm- und Interventionsdienste übertragen werden. „Dies sind in jeder individuellen Lage komplexe und höchst verantwortungsvolle Aufgaben, deren Erfolg von Fachwissen, Schnelligkeit und einem präzisen Ablauf abhängt“, betont Harald Mebus, Fachleiter für Sicherungsdienstleistungen bei VdS. „Um unseren Partnern bei den Feuerwehren, der Polizei und in der Wirtschaft diese entscheidenden Tätigkeiten zu erleichtern, haben wir unsere Jahrzehnte der Praxis-Erfahrung jetzt in den VdS-Richtlinien 3138 zusammengetragen und anschaulich gebündelt.“

Die unlängst erschienene DIN EN 50518 beschreibt zwar den Alarmempfang, nicht aber das weitere Vorgehen in den Leitstellen, in denen die Verantwortlichen schnell und präzise handeln müssen. „Mit den VdS 3138 setzen wir an diesem Punkt an und schließen damit die Sicherungskette“, erklärt Mebus. Die praxisnahen VdS-Richtlinien bieten anpassbare Hilfestellungen zur sicheren Durchführung der Gefahrenabwehr. Die VdS-Vorgaben sind in Form von Prozessschritten (Alarmierung, Intervention, Reporting einschließlich Überwachung) zu einer Sicherungskette verknüpft.

Foto: Netcom GmbH

VdS

Richtlinien für Gefahrenmanagementsysteme aktualisiert

Aufgrund des generellen Zusammenwachsens der Sicherheitsgewerke ergänzt VdS seine Richtlinien 3534 für Gefahrenmanagementsysteme auch um die Bearbeitung von Brandalarmen.

Foto: HWS

HWS

Alarmprovider-Leistungen für andere NSL im Portfolio

Die mittelständische Notruf- und Service-Leitstelle von HWS Wachdienst Hobeling aus Hagen bietet nun eine komplette Sicherungskette nach VdS 3138 aus einer Hand sowie Alarmprovider-Leistungen für andere Leitstellen an.

Foto: BDSW

Dienstleistungen zertifizieren

Den Mehrwert erkennen

Der Megatrend der Digitalisierung hat auch Auswirkungen auf die Branche der Sicherheitsdienstleister. Dadurch erhöhen sich beispielsweise die Anforderungen an deren Mitarbeiter. PROTECTOR & WIK befragte zu Techniktrends und Zertifizierungen der Sicherheitsdienstleistungen Harald Mebus, Fachleiter Sicherungsdienstleistungen der VdS Schadenverhütung GmbH.

Foto: VdS

VdS

Gefahrenmanagement-Software wird zertifiziert

Die VdS Schadenverhütung GmbH (VdS) hat in Zusammenarbeit mit zahlreichen Herstellern und weiteren Partnern seine ersten Richtlinien zur ausschließlichen Prüfung von Software für Gefahrenmanagement-Systeme entwickelt.