Foto: Gerd Altmann/ Pixelio.de

Secaron

Security Day zu Siem und Compliance-Anforderungen

Die Secaron AG lädt am 7. Februar 2013 zum Security Day in das 8seasons in München ein und befasst sich intensiv mit dem Thema Sicherheitsinformations- und Ereignis-Management (Security Incident and Event Monitoring, Siem).

Tag für Tag verändert sich die Bedrohungslage der Unternehmen: Angriffe auf sensible Daten werden immer ausgefeilter und zielorientierter. Wer erkennt die Bedrohung rechtzeitig, um Schaden zu vermeiden? Zudem werden die Compliance-Anforderungen an Unternehmen jedes Jahr verschärft. Welches Unternehmen kann die Einhaltung jederzeit nachweisen?

Die Secaron-Experten demonstrieren den Teilnehmern, wie diese Herausforderungen mit einem Siem-System besser bewältigt werden können. Christian Pohl, Senior Consultant bei Secaron wird eine Live-Vorführung zum Thema "Siem - haben Angreifer eine Chance?“ zeigen, über die Überwachung und Einhaltung von Compliance-Anforderungen mit Siem wird sein Kollege Thomas Mörwald referieren.

Als Partner tritt die Firma NetIQ mit auf, die nicht nur an der abschließenden Podiumsdiskussion teilnehmen wird, sondern mit Sven Kniest (Sales Director Central Europe) auch einen Experten zum Thema "Siem im Kontext von Identitäten und IT-Services“ stellt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden bis zum 25.01.2013 direkt bei der Secaron AG erbeten.

Foto: Bernd Wachtmeister/Pixelio

Secaron

Siem - das „bessere“ Prism?

Die Angst vor Angriffen aus dem Cyberspace wird immer größer. Glaubt man den einschlägigen Zeitungsberichten, dann ist dies nicht unbegründet. Als Hauptverantwortliche gelten gut organisierte Netzwerke von Cyber-Kriminellen, wobei ein wichtiger Aspekt oftmals übersehen wird: der eigene Mitarbeiter.

Secaron

Security Afternoon zum Information Rights Management

Wichtige Daten schützen und trotzdem austauschen? Information Rights Management (IRM) ist eine vielversprechende Technologie, die der Schlüssel zur Lösung sein kann. Sensitive elektronische Daten werden dabei mittels Verschlüsselung gesichert.

Secaron Security Day

ISO 27001 und Smartphones

Den Nachweis, dass IT-Prozesse sicher gestaltet sind, können Unternehmen über eine Zertifizierung nach ISO 27001 dokumentieren. Doch immer wieder beschäftigt die Frage, ob sich der ganze Aufwand lohnt.

Beim Auftakt der Wiesbadener Sicherheitsgespräche am 7. November 2018 war unter anderem Dr. Franke von der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) zu Gast.
Foto: Kraiss Wilke & Kollegen GmbH

Wirtschaftsschutz

Kraiss Wilke & Kollegen setzt Gesprächsreihe fort

Kraiss Wilke & Kollegen lädt am 12. Februar zu den nächsten Wiesbadener Sicherheitsgesprächen ein. Zudem verstärkt sich die Beratungsfirma personell.