Foto: Securiton

Notrufsysteme

Skalierbare Kommunikationslösungen für Kliniken

Mit Kommunikations- und Sicherheitslösungen steht Securiton Deutschland vielen Kliniken und Pflegeeinrichtungen mit Rat und Tat zur Seite.

Digitale Systeme, wie Kommunikations- und Sicherheitslösungen, müssen in Krisenzeiten nicht nur in Kliniken erweiterbar sein, sondern auch weiterhin verlässlich arbeiten. Die Rufanlage Visocall IP von Securiton kann nach Bedarf in einem definierten Rahmen erweitert werden – IP-basiert, sicher, schnell und ohne aufwendige Zusatz-verkabelung. Die antimikrobielle Oberfläche ihrer Patientenbediengeräte mit Folientastaturen ohne hervorstehende Tasten minimieren den Reinigungs-aufwand immens und unterstützen so das Personal. Für den Personenschutz in Gesundheitseinrichtungen und Heimen lassen sich die Ruf- und Notrufsender der Systemlösung Securimove unkompliziert in bestehende Systeme einbinden.

Kommunikations- und Sicherheitssysteme für Kliniken und Gesundheitseinrichtungen reserviert

Auch in diesen besonderen Zeiten gibt Securiton sein Bestes, um mit mehr als 42 Jahren Kompetenz und Anwendungserfahrung Gesundheitseinrichtungen bestmöglich zu unterstützen. Das Unternehmen hat ein Kontingent an Kommunikations- und Sicherheitssystemen reserviert, um schnellstmöglich unterstützende Lösungen liefern zu können und im Bedarfsfall auch für einen temporären Ausbau von Pflegeplätzen gewappnet zu sein – unter anderem mit IP-basierten Rufanlagen gemäß DIN VDE 0834, Brandmeldeanlagen gemäß DIN 14675, Notruf- und Desorientierten-Systemen und Videosicherheits-systemen, hier beispielsweise auch Systeme zur berührungsfreien Körpertemperaturmessung mittels Einsatz von Wärmebildkameras zur Feststellung von erhöhter Temperatur, was ein Hinweis auf Fieber sein kann.

Als systemrelevant eingestuft, erfüllt Securiton auch weiterhin weitestgehend uneingeschränkt seine Verpflichtungen in Sachen Service, Wartung und Projektrealisierung. Securiton ist 24/7 – also sieben Tage die Woche, rund um die Uhr – für seine Kunden da, um mit ihnen Mitarbeiter, Patienten und Bewohner in Gesundheitseinrichtungen sowie Sachwerte zu schützen.

Kommunikation und Support aus der Ferne

Wann immer sinnvoll, organisiert Securiton im technischen wie im kaufmännischen Support für seine Kunden Videositzungen oder Telefonkonferenzen als Ersatz für persönliche Termine und unterstützt auch beim Umgang mit diesen Technologien. Securiton Remote ermöglicht darüber hinaus einen Live-Support in Form von Fern-analysen und Störungsbehebungen. Wo sich unter anderem auch für Betriebsgenehmigungen oder Versicherungsschutz Vor-Ort-Termine nicht vermeiden lassen, nehmen die Mitarbeiter sie weiterhin wahr – und reisen dafür zur Minimierung von Kontakten mit dem Pkw an.

ifam_feuertrutz 2021_display.jpeg
Foto: Ifam

Brandschutz

Moderne Kommunikationslösungen unterstützen Wartung

Die Ifam GmbH legt auf der Feuertrutz 2021 einen ihrer Schwerpunkte auf moderne Kommunikationslösungen zur Wartungsunterstützung für Errichter-Firmen.

Foto: Ascom

Katastrophenmanagement

Wie Sicherheitsrisiken in Kliniken minimiert werden

Wenn Kapazitäten in Kliniken und neue Kommunikationswege im Pflegebereich ausgebaut werden, können Consumer-Endgeräte schnell zu Sicherheitsrisiken werden.

Foto: HWP Planungsgesellschaft mbH

Brandschutz in Kliniken und Pflegeeinrichtungen

Komplexes Zusammenspiel

Ein abgestimmtes Brandschutzkonzept ist gerade in Krankenhäusern von höchster Bedeutung. Nicht selten allerdings gibt es Probleme mit mangelhaft ausgeführten Installationen, die im Brandfall zur ernsthaften Gefahr für die Belegschaft und Patienten werden können. Pflegeeinrichtungen müssen deshalb für einen ordnungsgemäß ausgeführten Brandschutz Sorge tragen.

Foto: Tas Telefonbau Arthur Schwabe

Tas Telefonbau Arthur Schwabe

IT-sichere Kommunikationslösungen

Die Tas Telefonbau Arthur Schwabe GmbH & Co. KG stellt auf der Security 2014 zahlreiche Neuheiten aus dem Bereich sichere Kommunikation vor.