Foto: Pixelio.de/ Erika Hartmann

Krisenmanagement

Wenn das Pferd als Rind verkauft wird

Am 3. Mai 2013 lädt das Fernstudieninstitut der HWR Berlin von zehn bis 15 Uhr zum 2. Sicherheitsforum ein. Diesmal diskutieren Experten zum Thema „Krisenmanagement im Bereich Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz“.

Krisenmanagement beschränkt sich längst nicht mehr auf den Umgang mit Katastrophen wie Terrorangriffe oder Überschwemmungen. Mit Dioxin verseuchte Eier, Gammelfleisch, Datenschutz: Immer wieder machen Lebensmittelskandale und andere Themen des Verbraucherschutzes Schlagzeilen wie zurzeit der Skandal um falsch gekennzeichnetes Fleisch.

Renommierte Referenten zum Beispiel aus dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie der für Verbraucherschutz zuständigen Senatsverwaltung in Berlin werden rund um dieses Thema Impulsvorträge halten und stehen zur Diskussion zur Verfügung. Das 2. Sicherheitsforum wird in den Räumen der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf dem Campus Lichtenberg stattfinden.

Anmeldungen werden bis Ende April 2013 unter der Telefonnummer: +49 30 30877-2916 entgegengenommen. Im Fernstudieninstitut FSI hat die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ihre Fernstudiengänge gebündelt. Einer der vier Fernstudiengänge, die berufsbegleitend zu einem wissenschaftlichen Abschluss führen, ist der Master Sicherheitsmanagement.

Foto: HWR

Studiengang Sicherheitsmanagement

Das Undenkbare denken lernen

Terrorangriffe auf Großveranstaltungen, Lebensmittelskandale, Hackerangriffe: die Liste der Bedrohungen moderner Gesellschaften ist lang. Damit einher gehen gesteigerte Anforderungen an die Sicherheitsbranche. Qualifiziertes Personal ist entsprechend gesucht.

Foto: Berggeist007/Pixelio

Lükex 2013

Biologische Bedrohungslagen

Heute und morgen findet die 6. Krisenmanagement-Übung „Lükex 13“ statt. Diese befasst sich in diesem Jahr mit einer außergewöhnlichen biologischen Bedrohungs- und Schadenslage, die die Gesundheit der Bevölkerung, die Lebensmittelsicherheit und die innere Sicherheit gefährdet.

HWR Berlin

1. Sicherheitsforum zur vernetzten Gesellschaft

Der Bedarf an zukunftsweisenden Managementkonzepten im Bereich kritischer Infrastrukturen ist hoch – Störungsfälle, Naturgefahren, terroristische Bedrohungen und Cyberattacken verlangen nicht nur gezielte Steuerung und Kooperation, sondern auch fachlich-methodisches Know-how und sozial-kommunikative Kompetenzen.

Viel wird In der Coronakrise an die Solidarität der Bevölkerung appelliert. Doch eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass in Deutschland Egoismus überwiegt.
Foto: Pixabay

Katastrophenschutz

Coronakrise: Egoismus statt Zusammenhalt

Viel wird in der Coronakrise an die Solidarität der Bevölkerung appelliert. Doch eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass in Deutschland Egoismus überwiegt.