Foto: Schmersal

Schmersal

Zertifikat als bekannter Versender erhalten

Die K.A. Schmersal GmbH & Co. KG hat zwei Zertifikate erhalten, die wichtige Voraussetzungen dafür schaffen, die Logistik zu vereinfachen und den Versand von Waren zu den Kunden zu beschleunigen.

Mit dem Status des „sicheren Versenders“ gemäß EU-Verordnung 300/ 2008 weist Schmersal gegenüber dem Luftfahrtbundesamt nach, dass nur geschulte Mitarbeiter Zugang zu Luftfrachtsendungen haben. Dieser Nachweis bietet den Vorteil, dass im Zuge der Luftfracht-Abfertigung auf zeitraubende Kontrollen wie eine Röntgenuntersuchung der Pakete verzichtet werden kann. Die Ware erreicht somit schneller ihren Bestimmungsort.

Bei der zweiten Zertifizierung handelt es sich um das „AEO-C“ (Authorized Economic Operator/ Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter)-Zertifikat. Um diesen Status zu erhalten, sind von der EU Bedingungen vorgegeben, die die Einhaltung von Sicherheitsstandards und -vorschriften, die Zahlungsfähigkeit und andere Kriterien betreffen. Mit der erfolgreichen Zertifizierung dokumentiert die Schmersal Gruppe ihren hohen Anspruch an Qualität und Sicherheit und kann ab sofort Zollformalitäten vereinfacht abwickeln.

Die Zertifizierungen sind auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass die Schmersal Gruppe am Standort Wuppertal zurzeit ein neues Logistikzentrum errichtet, von dem aus alle europäischen Märkte auf direktem Weg mit dem gesamten Programm an Sicherheits-Schaltgeräten und Aufzugschaltgeräten beliefert werden. Dort werden auch alle in Wuppertal gefertigten Schaltgeräte eingelagert und weltweit versandt.

Foto: Dallmeier

Dallmeier

Als „Authorized Economic Operator“ (AEO) zertifiziert

Dallmeier hat im März 2013 die Zertifizierung zum AEO (Authorized Economic Operator) erhalten und ist als „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ (AEO-F, Zollrechtliche Vereinfachungen und Sicherheit) ausgewiesen.

Foto: Wagner

Wagner

Zertifizierung als Bekannter Versender erhalten

Seit dem 25.04.2013 ist Wagner „Bekannter Versender“. Beim Bekannten Versender handelt es sich um ein Zertifikat der Europäischen Union, mit dem sich Wagner an der Erhöhung der Sicherheit in der Luftfahrt beteiligt.

Foto: Fotolia.de/Sapsiwai

Sicherheit von Luftfracht

Gescanned, gescreened, geflogen

Über vier Millionen Tonnen Fracht werden allein von und nach Deutschland per Luft befördert. Seit einhundert Jahren reisen besonders eilige oder wertvolle Dinge mit dem Flugzeug – von A wie Auto bis Z wie Zeitungen. Doch nicht nur Edles reist per Flugzeug: Während der Berlin-Blockade versorgten die Alliierten mit dem elf Monate dauernden „Big Lift“ Berlin mit 2,3 Millionen Tonnen Güter aller Art, auch Kohle und Zement.

Foto: Kalscheuer

Kaba Day Logistik Spezial

Bekannter Versender

Die Kaba GmbH hatte zum Frankfurter Flughafen geladen, um das Thema „Bekannter Versender“ auf die Agenda zu bringen. Denn am 25. März 2013 läuft die Übergangsfrist des Luftfahrt-Bundesamts (LBA) aus, und bis dahin nicht zugelassene Unternehmen verlieren ihre Anerkennung als sicherer Versender für Luftfracht.