Foto: Kemas

Kemas

Integrierte Sicherheitslösungen

Kemas wird auf der Security einen Blick über den Tellerrand des klassischen Schlüsselmanagements hinaus werfen. Das Unternehmen zeigt neben seinen bewährten Produkten zur Messe auch diverse integrierte Sicherheitslösungen.

Das Motto zum 25-jährigen Firmenjubiläum „Think out of the Box – Let’s create your solution!” wird Kemas auch auf der Security 2016 in Essen begleiten. Besucher können entdecken, wie RFID-basierte Übergabesysteme einen wertvollen Beitrag zur Unternehmenssicherheit leisten und organisatorische Abläufe verbessern. So dienen SB-Automaten als elektronische Rezeption, die für verschiedene Personengruppen rund um die Uhr Anlaufpunkt ist.

An einem Übergabesystem können verschiedene Prozessanwendungen abgebildet werden. Neben der temporären Ausgabe und Rücknahme von Schlüsseln, Funkgeräten, Laptops, Mitarbeiterbadges und Tagesersatzausweisen, können nach erfolgter Online-Avisierung von Terminen auch Besucherausweise abgeholt, Fahrzeuge reserviert, disponiert und übergeben sowie Werkzeugpools gemeinschaftlich genutzt werden.

Vor allem Ergonomie und Nutzerdialog hat Kemas stetig weiter verbessert. Ein flexibles Zugriffs- und Berechtigungsmanagement, Mandantschaften, Depot- und Zeitpläne sowie ereignisbedingte Benachrichtigungen werden auch höheren Sicherheitsbedürfnissen gerecht. Der Einsatz von RFID-Technologie bei der Nutzer- und Objektidentifikation sorgt für ein aussagefähiges elektronisches Protokoll, wer was wann und wo in Benutzung hatte. Die Integration von Kemas in über- oder nebengeordnete Sicherheitssysteme ist ein wesentlicher Aspekt zum Gelingen einer integrierten und kundenindividuellen Lösung.