Foto: Dorma

Dorma

Kabelloser Zylinder auch für Glastüren

Der neue kabellose XS-Zylinder Pro, den Dorma auf der Security 2012 vorgestellt hat, kommt vorwiegend dann zum Einsatz, wenn Einzeltüren eines Gebäudes mit einer Zutrittskontrolle versehen werden sollen.

Dabei wird der XS-Zylinder Pro einfach gegen den bisher verwendeten Schließzylinder ausgetauscht. Für fast alle Einsatzbereiche ist der multifunktionale Zutrittskontroll-Zylinder geeignet. So ist eine Zylinderlösung speziell für den Einbau in Glastüren verfügbar. Weitere Neuheiten sind ein Halbzylinder sowie ein Zylinder mit beidseitigem Lesemodul.

Sollte ein Ver- und Entriegeln einer Tür von innen nicht gewünscht sein, bietet Dorma hierfür eine Variante ohne Innenknauf an. Diese Lösung bietet sich immer dann an, wenn Türen von innen beispielsweise nur per Handtaster oder mit Sensor und Automatikantrieb geöffnet werden sollen.

Eine weitere Variante mit demontierbarem Außenknauf lässt sich bei der Verwendung von Schutzbeschlägen einsetzen. Darüber hinaus werden auch Zylinder in den Ausführungen „WR Water Resistant“ mit Widerstandsklasse IP65 – gibt es nur in Kombination mit VdS BZ+ Kennung – sowie „Emergency Exits (EE)“ und „Fire Resistant (FR)“ für Brandschutztüren bis zur Feuerwiderstandsklasse T90 angeboten.

Neu im Programm der Türmanagementsysteme sind die beiden Versionen TMS Basic Set und TMS Comfort. Das TMS Basic Set wurde primär für Einzeltüren sowie zur Nachrüstung konzipiert. Sämtliche Komponenten inklusive Nottaster werden in einem vorkonfigurierten Set angeboten, das einfach nur noch nahe der Tür angeschraubt wird und sofort einsatzfähig ist. TMS Comfort hingegen wird durch die Unterputzmontage in der Wand versenkt. Steuerung und Nottaster bilden hier eine Einheit und ermöglichen eine reduzierte Baugröße. In Verbindung mit dem Schlüsseltaster werden bei TMS Comfort nur noch zwei statt bisher drei Unterputzdosen benötigt.

Mit der ST Flex Secure zeigte Dorma auf der Security erstmals eine neu entwickelte einbruchhemmende Schiebetüranlage, die durch ihre schlanken Profile im Erscheinungsbild kaum von einer Standardtür zu unterscheiden ist. Sie entspricht den geprüften Widerstandsklassen WK2/RC2.

Foto: Dorma

Dorma

Schließzylinder für die Offline-Zutrittskontrolle

Der neue kabellose XS-Zylinder Pro von Dorma ist immer dann gefragt, wenn einzelne Türen eines Gebäudes mit einer Offline-Zutrittskontrolle nachgerüstet werden sollen. In dem Fall wird der XS-Zylinder Pro einfach gegen den bisherigen Schließzylinder ausgetauscht.

Foto: Dorma

Dorma

Allrounder jetzt auch mit Hitag

Die XS-Pro-Produkte von Dorma unterstützen nun auch das Leseverfahren Hitag. Damit ermöglichen sie elektronischen Zutritt in allen gängigen Varianten.

Foto: Cestronics

Cestronics

Flexibles, modular aufgebautes Schließsystem

Der Name ist Programm: Omega Flex heißt das neue elektronische Schließsystem von Cestronics. Für hohe Flexibilität in Montage und Organisation sorgt der völlig neu konzipierte modulare Aufbau.

Foto: Dorma

Dorma

Elektronische Produktlinie Matrix Air vorgestellt

Die neue Produktlinie Matrix Air von Dorma umfasst elektronische Beschläge, Leser und Zylinder. Sie vereint laut Anbieter umfangreiche Funktionalität mit ansprechendem Design.