Foto: LSE

LSE

Linux-basierte Authentisierung für den Mittelstand

Die LSE Leading Security Experts GmbH, Anbieter von herstellerunabhängigen Anbindungstechnologien für Anmeldesicherheit und Identity Management, stellt mit der LinOTP A 150 eine Linux-basierte Appliance zur sicheren Zwei-Faktor-Authentisierung im Mittelstand vor.

Die LinOTP A 150 Appliance von LSE ist laut Anbieter branchenweit die erste OATH-zertifizierte Authentisierungs-Appliance für den Mittelstand. Sie ermöglicht die sichere Authentisierung beispielsweise von Außendienstmitarbeitern, die von unterwegs Daten oder E-Mails abrufen müssen oder von Lieferanten und externen Partnern, die über ein Portal auf sensible Unternehmensdaten zugreifen. Dank der vorinstallierten LinOTP Software und eines intuitiv zu bedienenden Wizards ist die Inbetriebnahme leicht und unkompliziert mit wenigen Klicks bewerkstelligt. Der Administrator muss dann lediglich noch die Seed-Files der Token einspielen und diese den Benutzern zuordnen und schon ist die Authentisierungslösung betriebsbereit.

Flexibel und skalierbar

Gerade im Mittelstand sind Skalierbarkeit und Flexibilität wichtige Themen, da in den flacheren Entscheidungsstrukturen Ideen häufig schnell umgesetzt werden müssen. LinOTP wächst hier mühelos mit. Mit dem Einsatz der LinOTP A 150 Appliance können Hardware- und Soft-Token nahezu aller Hersteller im Mischbetrieb eingesetzt werden – je nach den Bedürfnissen der Mitarbeiter. Diese lassen sich aus allen üblichen Benutzerverzeichnissen auslesen und zu neuen funktionsbezogenen Gruppen anordnen.

Im Einzelbetrieb für bis zu 150 Nutzer empfohlen, können zwei LinOTP Appliances per Mausklick zu einem Cluster verbunden werden. Die Appliance ist mit ihrem lüfterlosen Design und der SLC SSD auf höchste Belastbarkeit ausgelegt.

Infinigate bietet die LSE LinOTP A150 Appliance in einem Starter Pack für 999 Euro an. Darin enthalten sind zehn Lizenzen inklusive einem Jahr Software-Subskription, fünf SafeNet eToken 3000 sowie fünf mOTP Soft-Token für Smartphones oder andere mobile Endgeräte. Weitere Lizenzen können einfach nachgekauft werden.

Foto: HID Global

HID Global

Authentifizierung schützt Daten vor Zugriff

HID Global hat die neue ActivID Appliance vorgestellt. Diese Lösung für die starke Authentifizierung erlaubt es Unternehmen und Organisationen, ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Foto: Avigilon

Avigilon

Benutzerfreundliche Videoverwaltungssoftware

Avigilon hat den fünften Major-Release des Avigilon Control Center (ACC), ein VMS-Tool (Video Management Software) für Sicherheitsexperten, auf der Asis 2012 vorgestellt.

Foto: HID Global

Gefahren beim Online- und Mobile-Banking

Flexibel, aber sicher

Online- und Mobile-Banking: Für Banken ist das keine Frage des Ob, sondern des Wie. Die Nutzung dieser Kommunikationskanäle ist in einem zunehmend wettbewerbsintensiveren Umfeld unverzichtbar, da das Multi-Channel-Banking zu den zentralen Kundenanforderungen gehört. Für Finanzdienstleister bedeuten zusätzliche Online-Angebote aber auch ein höheres Bedrohungspotenzial.

Foto: Pixelio.de/Christoph Droste

Smartphones im Unternehmen

Technik ist nicht alles

Im Geschäftsleben haben sich Smartphones längst einen festen Platz erobert. Die Anwendungsmöglichkeiten sind so vielfältig, dass oft vergessen wird, dass auch sensible Unternehmensinformationen mit den kleinen Alleskönnern transportiert und verarbeitet werden.