Foto: Samsung Electronics GmbH

Samsung Electronics

Mobilgeräte sicher per Cloud verwalten

Samsung Knox Manage bietet eine einfache, sichere und zentrale Verwaltung von Mobilgeräten. Die Cloudbasierte EMM-Lösung ermöglicht effizientes mobiles Arbeiten und einfache Administration.

Die Enterprise Mobility Management (EMM)-Lösung ermöglicht IT-Administratoren über eine cloudbasierte Befehlszentrale Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen - einschließlich Samsung Android, Android, iOS und Windows 10 – von zentraler Stelle aus zu verwalten. Damit bietet Knox Manage neben einem weitrechenden Schutz der Daten durch die Samsung Knox Plattform for Enterprise auch eine Lösung für die effektive Unterstützung mobiler Arbeitsprozesse und kann damit insbesondere für mittelständische Betriebe eine interessante Option sein. Knox Manage ist ab sofort über die üblichen B2B-Distributionskanäle verfügbar.

Mitarbeiter können ihrem IT-Administrator direkten Zugriff auf ihr Gerät geben, damit er Probleme umgehend behandeln kann – und nicht erst, wenn der Mitarbeiter mal wieder in der Zentrale ist. Mit Knox Manage können Mobilgeräte darüber hinaus nach vordefinierten Ereignissen verwaltet werden, beispielsweise kann der Zugriff auf die Kameras während der Arbeitszeit gesperrt werden. Zudem können Ausnahmeregelungen für bestimmte Benutzer über eine gewisse Zeitspanne hinweg festgelegt werden.

Die cloudbasierte EMM-Plattform wird im ersten Halbjahr 2019 auch für Samsung Wearables zur Verfügung stehen. Damit geht Samsung einen weiteren Schritt in Richtung Unified Workspace Management, einer umfassenden Verwaltungs-Plattform für Desktop, mobile Endgeräte, Unternehmensanwendungen und Zugriffsberechtigungen.

Foto: Kalscheuer

TÜV Rheinland

Smartphones im Unternehmenseinsatz

Die Vorzüge ihrer privaten Smartphones wollen immer mehr Mitarbeiter auch am Arbeitsplatz nutzen, was Herausforderungen für die IT-Verantwortlichen mit sich bringt. Der TÜV Rheinland stellte auf seinem Security Breakfast vor, wie mobile Endgeräte über Mobile Device Management in die Sicherheitskonzepte von Unternehmen integriert werden können.

Foto: HID Global

Mobile-Access-Lösungen

Vom Zutritt zum universellen Zugang

Mobile-Access-Technologien mit NFC und Bluetooth ermöglichen die Nutzung von Smartphones als universale digitale Ausweise für den Zutritt zu Gebäuden oder den Zugang zu IT-Systemen und Applikationen. Voraussetzung für einen effizienten Einsatz ist die Schaffung einer entsprechenden Zugangskontroll-Infrastruktur.

Foto: Secusmart

Cebit 2016

Secusmart bietet Schutzschild gegen Spione

Das Blackberry-Tochterunternehmen Secusmart präsentiert auf der Cebit 2016, wie sich Unternehmen gegen Spionage während des Telefonierens schützen können – unabhängig vom Mobilfunk-Provider oder dem Betriebssystem. Während der IT-Fachmesse in Hannover zeigt Secusmart dazu die Secusuite for Enterprise.

Workspace One integriert Zugriffskontrolle, Applikationsmanagement und Multiplattform-Endpunktmanagement in einer einzigen Plattform. Mittels der mobilen Zutrittslösung lässt sich auf Türen zugreifen und diese öffnen.
Foto: HID Global

Zutrittskontrolle

Mobile Zutrittslösung für digitale und physische Umgebungen

HID Global kooperiert mit VM-Ware, womit die Zutrittslösung die mobile Zutrittslösung von HID für VM-Ware Workspace One verfügbar ist.