Foto: Gretsch-Unitas

Gretsch-Unitas

Modulare Schließlösung mit Komfort und Flexibilität

Das elektronische Schließsystem von BKS überzeugt als ganzheitliche modulare Systemlösung und bietet eine sehr komfortable Lösung als Zutrittsorganisation.

Grundbausteine bilden die „ixalo“-Zylinder und -Wandleser sowie die -Zutrittsmedien und die Software BKS „KeyManager“. Neben ihrer technischen Funktion überzeugen die Komponenten durch ihr zeitgemäßes Produktdesign sowie ihre Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Der „ixalo“ Beschlag, Wandleser und Knaufzylinder sind in den beiden Technologien SE von BKS und RFID (Mifare Classic, Mifare Desfire) lieferbar. Das System bietet einen hohen Bedienkomfort über den Drücker und ist zur Verwendung an Flucht- und Rettungswegtüren (EN 179 / EN 1125) geeignet. Es kann mit zahlreichen Drückerformen kombiniert werden. Auch eine optische und akustische Signalisierung der Zutrittsberechtigung ist gegeben.F

Der „ixalo“-Zylinder ist besonders wirtschaftlich und flexibel. Die Formgebung passt zum Gesamtpaket der designorientierten Zutrittslösungen. Die Knaufzylinder lassen sich mit jeder mechanischen Schließanlage von BKS oder anderer Herstellern kombinieren. Sie sind daher auch zur Nachrüstung in Bestandsobjekten geeignet.

Foto: Gretsch-Unitas

Eltefa 2017

Gretsch-Unitas mit umfassendem Portfolio

Die Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas wird auf der Eltefa in Stuttgart unter anderem Lösungen für Flucht- und Rettungswege, Zutrittskontrolle und RWA ausstellen.

Foto: Gretsch-Unitas

Sicherheitsexpo 2017

Gretsch-Unitas bietet abgestimmte Lösungen

Gretsch-Unitas zeigt auf der Sicherheitsexpo verschiedene mechanische und elektronische Lösungen rund um die Themen Zutritt, Fluchtwege und Schließsysteme.

Foto: Gretsch-Unitas

Gretsch-Unitas

Systemlösungen für Zutritt und Fluchtweg

Themenschwerpunkte der Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas auf der Security sind Systemlösungen für die Zutrittskontrolle und für Türen in Flucht- und Rettungswegen. Gezeigt werden Neuerungen, zukunftsweisende Ideen und weiterentwickelte Traditionsprodukte sowie eine Bandbreite an Services.

Foto: Gretsch-Unitas

Bau 2017

Gretsch-Unitas vereint Funktion und Ästhetik

Mit vier aktuellen Themen präsentiert sich die Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas auf der Bau 2017 in München: Individuelle Fassadenlösungen, Systemlösungen für Flucht- und Rettungswege, sichere Eingänge und Systemlösungen für barrierefreies Bauen nach DIN 18040.