Foto: Link

Link GmbH

Nach EN 50131 zertifizierte Produktfamilie

Im Zuge der Normungsharmonisierung innerhalb Europas und der bereits 2008 eingeführten EN-Normreihe 50131 baut die Link GmbH ihr Produktportfolio mit EN-zertifizierten Produkten nun aus, darunter Einbau- und Aufbaumagnetkontakte, Rolltorkontakte und Glasbruchmelder.

Highlight der EN-zertifizierten Produkte ist der Alarmkontakt AMK 100 G4, der derzeit einzige Magnetkontakt auf dem europäischen Markt, der von den Prüf-Laboratorien des VdS mit EN-Grad 4 und VdS Klasse C zertifiziert wurde. Neu in der Produktfamilie der EN-zertifizierten Produkte sind passive Glasbruchmelder, die gemäß EN 50131-2-7-2 zertifiziert wurden.

International arbeitende Versicherungen sowie die Bundesbehörden erkennen die EN-Normreihe 50131 inzwischen an. Deshalb sollte bereits in der Planungsphase auf eine saubere Dokumentation geachtet werden, denn diese erleichtert unter anderem die Verhandlungen mit dem Sachversicherer.

Die Link GmbH hat bereits langjährige Erfahrung mit dem Zertifizierungsprozess der anerkannten Prüflaboratorien und Normungsgremien. Daraus schöpfen die Produktexperten ihr umfassendes Know-how für die Entwicklung von durchdachten und normenkonformen Lösungen für die Sicherheitstechnik. Alle Produkte mit EN-Zertifikat wurden von akkreditierten Test- und Zertifizierungsstellen zertifiziert (keine Selbstdeklaration). Die Link GmbH gehört daher nach eigenen Angaben zu den ersten Firmen auf dem europäischen Markt, die ein umfassendes und ausgereiftes Portfolio EN-zertifizierter Produkte anbietet.

Die EN 50131-2-6:2008, gültig für Alarmanlagen – Einbruch- und Überfallmeldeanlagen sowie Öffnungsmelder (Magnetkontakte), löst seit 1. Mai 2011 sämtliche nationalen Richtlinien/Normen für diese Produktgruppe ab, beziehungsweise wurden diese entsprechend der neuen EN-Norm angepasst. Auf internationaler Ebene wurde die Norm IEC 62642-2-6 übernommen. Für den deutschen Markt in diesem Bereich hat auch weiterhin die DIN VDE 0833-3 Gültigkeit und wurde in der Vergangenheit angepasst, um Widersprüchlichkeiten zur EN 50131-1 aufzulösen. Gleichzeitig stellt sie die anerkannten Regeln der Technik bei Einbruchmeldeanlagen dar. Aufgrund des Normierungsprozesses der letzten Jahre ist die Nachfrage nach EN-zertifizierten Produkten sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene signifikant gestiegen.

Foto: Link

Link

Produktsortiment mit EN-Zertifizierung

Auf der Security 2014 zeigt die Link GmbH EN-zertifizierte Magnetkontakte und Glasbruchmelder. Highlight ist der Öffnungsmelder AMK 100 G4 mit EN-Grad 4.

Foto: Link GmbH

Link

Zertifizierte Magnetkontakte für Fenster und Türen

Die Link GmbH stellt ihr erweitertes Sortiment an EN-zertifizierten Produkten vor. Link arbeitet bereits seit 2009 an der konsequenten Umsetzung der Europäischen Norm EN 50131 und ist weiterhin bestrebt den regionalen und internationalen Vorschriften in Europa zu entsprechen.

Foto: Link

Link GmbH

Produktentwicklungen für den europäischen Markt

Unter dem Motto „Individuelle Produkt- und Systemlösungen aus einer Hand“ präsentiert die Link GmbH auf der Security 2016 neueste Produktentwicklungen für die Sicherheitstechnik der Zukunft.

Foto: Link

Link

Neuheiten für Einbruchmeldetechnik

Auf der Security 2012 zeigt die Link GmbH Messebesuchern erstmalig seine Produktneuheiten: den ersten auf dem europäischen Markt erhältlichen Öffnungsmelder AMK 100 G4 mit Zertifizierung nach EN Grad 4 und VdS C sowie den aktiven Glasbruchmelder AGBS 21, ebenfalls mit der höchsten Zertifizierungsstufe.