Foto: Priorit

Priorit

Nichtbrennbare Akustik-Paneele im Innenausbau

Die neueste Entwicklung von Priorit sind Akustik-Paneele aus nichtbrennbar klassifiziertem Baustoff. Siebzehn unterschiedliche Akustiklochungen aus drei Produktserien stehen zur Auswahl und werden ab Ende April 2012 ausgeliefert.

Priorit veröffentlicht in seinem Katalog die detaillierten Schallabsorptionswerte von 100 bis 5.000 Hertz und die SAA- und NRC-Kenngrößen. Dekoroberflächen zu Standardpreisen sind helle Unifarben und Holz- und Steinnachbildungen. Mit den Standardmaßen von 2,80 Metern Länge und 62,5 Zentimetern Breite lassen sich auch große Objekte akustisch und optisch gestalten.

Zu den aufwändig produzierten Oberflächen gehören Holzfurniere, die das einzigartige Erscheinungsbild unterstreichen. Standardmäßig werden helle Dekoroberflächen ab Lager verfügbar sein.

Die Paneele sind vorbereitet für die bauseitige Z-Schienenmontage und die Kanten werden wahlweise mit oder ohne Nutfräsung sowie mit oder ohne Metallkante geliefert. Damit lässt sich das neue Akustiksystem in jedes Bauwerk integrieren.

Foto: Priorit

Priorit

Rauchfreie Flucht- und Rettungswege

Priorit Entrauchungstüren mit dekorativen Oberflächen aus nichtbrennbar klassifiziertem Material öffnen im Brandfall selbsttätig. Gefährlicher Rauch, der bei jedem Brand entsteht und Leben gefährdet, kann damit gezielt in Entrauchungsschächte abgeführt werden.

Foto: Priorit

Priorit

Serienfertigung im baulichen Brandschutz

Der Brandschutzexperte Priorit AG stellt alle seine Brandschutzprodukte in Serienproduktion her. Das betrifft Brandschutz-Schränke, -Klappen, -Türen, -Wände und sogar ganze Räume.

Foto: Pfannenberg

Optische Alarmierung

Blitzleuchte im akustischen Smog

Akustische Signalgeräte sind fester Bestandteil von Brandmelde- und anderen Sicherheitssystemen. Im Zeitalter ständig wachsender Umgebungseinflüsse ist die alleinige akustische Alarmierung in Gefahrensituationen auf den Prüfstand zu stellen.

Foto: Pfannenberg

EN 54-23 und optische Signalgeber

Gegen den akustischen Smog

Die erhöhten Anforderungen der Produktnorm EN 54-23 für optische Signalgeber führen dazu, dass besonderes Augenmerk auf die Auswahl der richtigen Produkte in der jeweiligen Anwendung gelegt werden muss.