Image
Die Gitter der Perimeter Protection werden sich im Januar 2022 in Nürnberg nicht öffnen. Die Messe wird um ein Jahr verschoben.
Foto: Nürnberg Messe
Die Gitter der Perimeter Protection werden sich im Januar 2022 in Nürnberg nicht öffnen. Die Messe wird um ein Jahr verschoben.

Messen

Nürnberg Messe verschiebt Perimeter Protection auf 2023

Die Nürnberg Messe hat sich gemeinsam dazu entschieden, die Perimeter Protection, die für Mitte Januar 2022 geplant war, um ein Jahr zu verschieben.

Um dem Wunsch der Aussteller gerecht zu werden und gleichzeitig allen Beteiligten Planungssicherheit zu gewährleisten, hat sich die Nürnberg Messe in enger Abstimmung mit den Ausstellern und Partnern, der Gütegemeinschaft Metallzauntechnik e.V., dem Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS) und dem UAV DACH e.V. entschlossen, die Perimeter Protection 2022, die Mitte Januar 2022 in Nürnberg hätte stattfinden sollen, auf 2023 zu verschieben.

Absage der Perimeter Protection 2022 aufgrund zu großer Unsicherheiten

„Wir sind dem Wunsch unserer Aussteller nach einer Verschiebung der Veranstaltung in den Januar 2023 nachgekommen. Messen sind zwar weiterhin möglich, aber die Unsicherheit unserer Kunden ist groß. Vor dem Hintergrund des aktuell herrschenden dynamischen Infektionsgeschehens und dessen Auswirkungen ist es leider nicht ausgeschlossen, dass es kurzfristige Anpassungen bzw. Verschärfungen der Gesetzgebung auf Bundes- und Landesebene geben wird“, so Thomas Preutenborbeck, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Nürnberg Messe. „Leider ist nicht absehbar, wie sich das Infektionsgeschehen in den nächsten Wochen entwickeln wird. Deshalb ist die Lage aus heutiger Sicht, insbesondere im Hinblick auf die Verbreitung der neuen Virus-Variante Omikron, für Mitte Januar 2022 nicht valide vorhersehbar. Wir möchten vermeiden, die Entscheidung für eine Verschiebung gemeinsam mit den Ausstellern kurz vor der Veranstaltung treffen zu müssen. Darum haben wir dies nun vor der Weihnachtspause getan, um Planungssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen.“, so Preutenborbeck weiter.

„Wir bedanken uns ausdrücklich für die zahlreichen vertrauensvollen und konstruktiven Gespräche mit den Branchenvertretern in den letzten Tagen, die uns bei der Entscheidungsfindung unterstützt haben. Gemeinsam mit unseren Ausstellern schauen wir nun nach vorne und freuen uns auf die Perimeter Protection im Januar 2023“, erklärt Frank Venjakob, Veranstaltungsleiter der Perimeter Protection.

Die nächste Perimeter Protection soll nun vom 17. bis 19. Januar 2023 im Messezentrum Nürnberg nachgeholt werden.

Image
nuernberg messe_pp 2022_vorbericht.jpeg
Foto: Nürnberg Messe

Messen

Perimeter Protection 2022 fast ausgebucht

Vom 18. bis 20. Januar 2022 öffnet in Nürnberg die Perimeter Protection ihre Tore. Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie, ist die Messe bereits jetzt nahezu ausgebucht.

Image
Die aktuelle Coronalage zwingt die Messe Frankfurt, die Light + Building 2022 von März auf Oktober zu verschieben.
Foto: Messe Frankfurt

Messen

Light + Building wird wegen Corona in Oktober verschoben

Die Messe Frankfurt hat sich endgültig dazu entschieden, die für März geplante Light + Building 2022 aufgrund der Corona-Pandemie in den Herbst zu verschieben.

Veranstaltungen

Perimeter Protection und Fachforum

Vom 18. bis 20. Januar 2022 treffen sich Perimeter-Schutz-, Zauntechnik- und Gebäudesicherheitsexperten zur Perimeter Protection und begleitendem Fachforum.

Image
nuernberg messe_feuertrutz 2021_nachbericht.jpeg
Foto: NürnbergMesse / Thomas Geiger

Messen

Re-Start der Feuertrutz begeistert Brandschutzbranche

Beim 10. Jubiläum der Feuertrutz, Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz, war die Wiedersehensfreude Mitte Oktober in Nürnberg groß.