Foto: Burg-Wächter

Burg-Wächter

Türöffnung nur nach Gesichtserkennung

Burg-Wächter hat sein elektronisches Schließsystem TSE XL um ein Biometriemodul zur Gesichtserkennung erweitert. TSE Face identifiziert zutrittsberechtigte Personen anhand ihrer gespeicherten Gesichtsmerkmale und gibt in Sekundenschnelle die Tür frei.

Entwickelt für den Einsatz in professionellen Schließanlagen, erlaubt TSE Face die einwandfreie Identifizierung von 300 bis 500 zutrittsberechtigten Personen. TSE Face besteht aus einem Gehäuse mit Touchpanel und integriertem Kamerasystem. Das Erfassen und Abspeichern eines Gesichts erfolgt menügesteuert und ist in wenigen Minuten abgeschlossen.

Im Praxiseinsatz schaltet sich TSE Face sofort ein, sobald sich eine Person nähert, und startet dann automatisch den Identifizierungsprozess. Verfügt die Person über eine Zutrittsberechtigung, wird innerhalb von zwei Sekunden per Funk ein verschlüsseltes Signal an den Schließzylinder übermittelt und die Türöffnung freigegeben.

Dabei sorgt wie bei allen TSE Identmedien eine Verschlüsselungstechnologie nach dem Advanced Encryption Standard (AES) für höchstmögliche Datensicherheit. Wird die Zutrittsberechtigung nur kurzfristig erteilt, kann die Tür alternativ durch einen PIN-Code geöffnet werden. Dazu schaltet man einfach den Touchpanel ein, worauf eine entsprechende Tastatur eingeblendet wird. Außer für professionelle Schließanlagen wird TSE Face auch als Stand-alone-Lösung für Büros, Praxen und den privaten Einsatz erhältlich sein.

Foto: Burg-Wächter

Burg-Wächter

Türöffnung per Smartphone

Die Schließelektronik von Burg-Wächter will mit verschiedenen Identmedien und anwenderfreundlichen Features eine schlüssellose, vernetzte Gebäudewelt schaffen – inklusive Biometriemodul und Add-ons zur Einbindung diverser Betriebstechnik.

Burg-Wächter

Intelligente Lösungen für das Objektgeschäft

Burg-Wächter stellt auf der Security 2012 seine Kompetenz im Objektgeschäft ins Messe-Rampenlicht. Unter dem Motto „Smart Security“ präsentiert das Unternehmen zahlreiche Neuheiten für den gewerblichen Einsatz. Zugpferd ist das mechatronische Schließsystem TSE XL, das mit neuen Komponenten und optimierter Software umfassende Lösungen im Bereich der Zugangssteuerung ermöglicht.

Foto: HID Global

HID Global

Authentifizierungsplattform unterstützt Gesichtserkennung

Die Zweifaktor-Authentifizierungs- und Verifizierungsplattform HID Approve unterstützt ab sofort auch die Gesichtserkennung Face ID auf Apples iPhone X. HID Global räumt der Gesichtserkennung in Kombination mit Threat und Fraud Detection in seinem Angebot an Authentifizierungslösungen eine immer wichtigere Rolle ein.

Foto: Burg-Wächter

Burg-Wächter

Beschleunigte Zugangskontrolle durch TSE

Burg-Wächter präsentiert Neuheiten für das elektronische Schließsystem TSE. Erweitert wurde unter anderem die Palette der Wandgeräte für die Zugangskontrolle mittels PIN-Code, Fingerscan oder Passiv-Transponder. Neu im Programm sind TSE Power Keypads, die sich an die Stromversorgung anschließen lassen.